NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

02. März 2020

Hinweise für KRITIS-Betreiber

BSI gibt Empfehlungen für Nachweisrunde 2020 / 2. Version der Web-Applikation "B3S WA"
IT-Sicherheit; © istockphoto.com/matejmo
Meldung vom 02.03.2020

In diesem Jahr stehen die nächsten Audits für die nachweispflichtigen Betreiber des Sektors Wasser/Abwasser an. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat die Erfahrungen aus den ersten Nachweisen bereits auf verschiedenen Veranstaltungen vorgestellt. In diesem Zusammenhang haben Betreiber und Prüfer sehr oft den Wunsch geäußert, dass das BSI für die kommenden Nachweise 2020 verstärkt operative Hinweise geben möge, um den gesamten Nachweisprozess für alle Beteiligten reibungsloser zu gestalten. In einem Artikel aus der März-Ausgabe der DVGW energie | wasser-praxis greift das BSI diesen Wunsch gerne auf.

2. Version der Web-Applikation "B3S WA"

DVGW und DWA hatten 2018 den branchenspezifischen IT-Sicherheitsstandard Wasser/Abwasser (B3S) veröffentlicht. Nachdem das BSI die Eignungsfeststellung für den B3S WA V2 im Februar 2020 erteilt hat, ist die Veröffentlichung des Updates des IT-Sicherheitsleitfadens auf die Version 2 des „Branchenspezifischen Sicherheitsstandard Wasser/Abwasser (B3S WA V2)“ für die erste Märzhälfte geplant. Mit der Implementierung der im IT-Sicherheitsleitfaden hinterlegten Schutzmaßnahmen des B3S WA V2 aus dem BSI-Grundschutz erfüllen die KRITIS-Betreiber des Sektors Wasser damit auch bei der 2020 anstehenden Nachweisrunde die Anforderungen der gesetzlichen Vorgaben nach § 8a Abs. 1 BSI-Gesetz. Darüber hinaus bietet der B3S WA V2 auch den nicht KRITIS-Betreibern der Wasserversorgung die Möglichkeit, ein Mindestschutzniveau der IT-Sicherheit zu erreichen, um auf Cyber-Angriffe vorbereitet zu sein.