NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

02. Juli 2018

Gründung der DVGW-Hochschulgruppe an der TH Köln

Auch die Mitgliederanzahl bei den bereits bestehenden Gruppen steigt
DVGW-Hochschulgruppe Köln: Unterzeichnung des Letter of Commitment, Personen v.l.n.r.: Herr Hans-Jürgen Schmid (EVL, Vorsitzender der Bezirksgruppe Köln) und von der Hochschulgruppe die Herren Felix Pachel (1. Vorsitzender), Jonas Schukowski und Johannes Giebeler (2. Vorsitzender) sowie Anna Kathrin Sell (Schatzmeisterin); © Prof. Dr. Maik Dapper
Meldung vom 02.07.2018

Am 19. Juni wurde die Hochschulgruppe Köln des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) gegründet. Dies erfolgte im Rahmen der sehr gut durch Fachexperten und Studierende besuchten und kostenfreien Vortragsveranstaltung der Bezirksgruppe Köln zur L/H-Gas-Marktraumumstellung. Dieses Thema wird auch in den nächsten Jahren noch das größte Strukturprojekt der deutschen Gasversorgung sein. Vonseiten der TH Köln wird die eigenständig agierende und derzeit aus 14 Studierenden bestehende Hochschulgruppe von Prof. Dr. Maik Dapper unterstützt. Die angehenden Ingenieure der Energie- und Gebäudetechnik sind direkt mit den regionalen Fachfirmen sowie Gas- und Wasserversorgungsunternehmen zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch und zur Diskussion aktueller Themen in Kontakt. Möglich wird dies durch die über die Mitglieder der DVGW-Betzirksgruppe Köln. Der Kontakt wird zukünftig durch gemeinsame Exkursionen und Fachveranstaltungen weiter vertieft. Die Hochschulgruppe steht allen interessierten Studierenden an der TH Köln offen, die sich aktiv im Bereich der technischen Gas- und Wasserversorgung engagieren möchten.

Herr Ridvan Özelden präsentiert den im Rahmen seiner Bachelorarbeit entwickelten Versuchsstand zur sicheren häuslichen Gasinstallation. © Prof. Dr. Maik Dapper, TH Köln

Neben den sehr spannenden Vorträgen auf der Fachveranstaltung wurde auch in den Pausen ein praxisorientiertes Begleitprogramm dargeboten. Herr Ridvan Özelden präsentierte den im Rahmen seiner Bachelorarbeit entwickelten Versuchsstand zur sicheren häuslichen Gasinstallation. Dieser Versuchsstand wird zukünftig in der Vorlesung Gasinstallation eingesetzt, um die Funktion von aktiven Sicherheitsmaßnahmen – insbesondere die richtige Auslegung von Gasströmungswächtern – zu veranschaulichen. Dies ermöglicht den Studierenden durch visuelle und haptische Eindrücke das einfachere und damit vertiefte Verständnis der „trockenen“ Theorie. Des Weiteren sind in den Versuchsstand absichtlich Fehler in der Gasinstallation integriert worden, die von den Studierenden eigenständig identifiziert und bewertet werden sollen, um aus diesen Fehlern für die Zukunft zu lernen.

Aus Sicherheitsgründen wird beim Betrieb des Versuchstandes anstatt Erdgas Luft als Substitut eingesetzt, die mit einem Kompressor und nachgeschalteten Gasdruckregler auf die in der Hausinstallation üblichen Druckbedingungen gebracht wird.

Prof. Dr. Maik Dapper, TH Köln

Anmerkung der Red.: Auch die Teilnehmerzahlen innerhalb der Hochschulgruppen steigen. So umfasst die HSG Wismar inszwischen 40 Mitglieder und Wolfenbüttel 29.

Ansprechpartner
Bei Fragen zu den DVGW-Hochschulgruppen wenden Sie sich bitte an
Dr. Antje Rademacher
Hauptgeschäftsstelle / Mitglieder, Produkte und Marketing

Telefon+49 30 7947 36-71
Mehr zum Thema: