NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

04. Januar 2019

Asset Management bei Wasserversorgungs- und Abwassersystemen

Vortrag anlässlich der 1. Deutschen IAM-Konferenz am 5.11.2018 von Dipl.-Ing. Thomas Zenz, DVGW
Folie aus dem Vortrag "Zusammenhänge zwischen technischen Service Management Standards und Management Systemstandards (ISO 55001) aus Sicht des technisch-wissenschaftlichen Vereins DVGW" von Thomas Zenz vom 5.11.2018; © DVGW
Meldung vom 04.01.2019

Seit der Gründung des DVGW, des Deutschen, technisch-wissenschaftlichen Vereins des Gas- und Wasserfaches, vor mehr als 150 Jahren, legen die DVGW-Mitglieder großen Wert auf überschneidungs- und widerspruchsfreie Standards, Regelwerke und Normen. Gleichzeit soll eine gemeinsame Anwendung von mehreren Standards einfach möglich, also die Zusammenhänge leicht erkennbar sein.

Anlässlich der 1. Deutschen IAM (Institut für Asset Management, der weltweit bedeutendstne Organisation für Asset Management) Konferenz am 5. November 2018, hielt Dipl.-Ing. Thomas Zenz einen Vortrag zum Thema "Zusammenhänge zwischen technischen Service Management Standards und Management Systemstandards (ISO 55001) aus Sicht des DVGW".

Der Vortrag befasst sich mit dem Asset (dt. Anlagen) Management. Er zeigt die unterschiedliche Ausrichtung verschiedener Standardtypen, die Service Management Standards, die in das DVGW-Regelwerk übernommen wurden bzw. werden, und Managementsystem Standards zur Unternehmenszertifizierung und deren Zusammenhänge. In diesem Rahmen werden auch spezielle Eigenschaften des DVGW-TSM (Technischen Sicherheitsmanagement) aufgezeigt.

Dabei konzentriert sich der Vortrag auf wesentliche Prinzipien und verdeutlicht diese vor allem anhand von Beispielen, Analogien und schematisierten Grafiken. Als Beispiele werden der technische Service Management Standard DIN ISO 24516-1 „Leitlinien für das Management von Anlagen von Wasserversorgungs- und Abwassersystemen — Teil 1: Trinkwasserverteilungsnetze“ (wird DVGW W 402, DVGW W 402 sowie Teile der DVGW W 400-3 ersetzen) sowie DIN ISO 55001 „Asset Management — Managementsysteme — Anforderungen“ herangezogen.

Thomas Zenz ist Koordinator für internationale Aktivitäten zu den Themen Organisation und Management im Wasserbereich des DVGW. Er ist Mitglied in knapp 40 DIN, CEN und ISO Gremien und leitet davon 3 Gremien. Ein Schwerpunkt ist das Anlagenmanagement. Außerdem hält er die Verbindungen zwischen 6 ISO und CEN Technischen Komitees als sogenannter Liaison Officer. Er ist seit 2002 in internationalen Gremien tätig.

(c) DVGW, Zenz
https://www.youtube.com/watch?v=QvH3Ax7bCyk&feature=youtu.be
Ansprechpartner
Thomas Zenz
Hauptgeschäftsstelle / Wasserversorgung

Telefon+49 228 91 88-858