NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Meldung vom 04.06.2018

Das Bundesverkehrsministerium hat heute die "Richtlinie über die Förderung von energieeffizienten und/oder CO2-armen schweren Nutzfahrzeugen in Unternehmen des Güterkraftverkehrs" veröffentlicht. Danach stehen allein in diesem Jahr zehn Millionen Euro bereit, um Speditionen dabei zu unterstützen, auf umweltfreundliche Lkw umzusteigen. Neben Batterieelektrofahrzeugen erhalten Lkw mit CNG- sowie LNG-Antrieb einen Zuschuss.

Diese verkehrspolitische Weichenstellung pro Gasmobilität ist genau richtig. Denn im Schwerlastverkehr mit seinen stark auf der Dieseltechnologie basierenden Antriebskonzepten kann die Umstellung auf Gasantriebe den Ausstoß von Luftschadstoffen und Treibhausgasen rasch und zugleich langfristig merklich reduzieren. Zusammen mit der Verlängerung der reduzierten Steuerbelastung auf Erdgas als Kraftstoff ebnet die Politik mit dieser Fördermaßnahme ökologisch nachhaltigen Mobilitätsformen den Weg.