NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
European Research Institute for Gas and Energy Innovation

14. Dezember 2018

Europäisches Forschungsnetzwerk ERIG nimmt Fahrt auf

Erster ERIG-Wissenschaftsbeirat berufen
European Research Institute for Gas and Energy Innovation; © ERIG
Meldung vom 14.12.2018

Drei Jahre nach seinem Start nimmt das Forschungsnetzwerk European Research Institute for Gas & Energy Innovation (ERIG) Form an und wird derzeit in eine offizielle gemeinnützige Organisation überführt. Auf der ersten Generalversammlung ist am 13. Dezember 2018 in Brüssel das erste Direktorium berufen worden. ERIG-Präsident Prof. Catrinus Jepma aus den Niederlanden wurde in seinem Amt bestätigt. Hans Rasmusson vom DVGW übernimmt die Funktion des Generalsekretärs.

“Wir müssen Moleküle und Elektronen zusammenbringen, indem wir Gas- und Strominfrastrukturen intelligent nutzen und miteinander verbinden. Denn es ist günstiger, Energie in Form von Molekülen zu bewegen und zu speichern. Im Hinblick auf den Klimaschutz ist es allerdings notwendig, Erdgas sukzessive durch Grüngase zu ersetzen. Power-to-Gas ist hier ein wichtiger Baustein für die Umwandlung von Elektronen in Moleküle”, sagte Prof. Dr. Catrinus Jepma zur Rolle von Gasen im zukünftigen Energiesystem.  

Weiterhin wurde der erste ERIG-Wissenschaftsbeirat berufen. Dieser besteht aus fünf Experten aus den Niederlanden, Dänemark, Deutschland, der Schweiz und Österreich:

  • Prof. Catrinus Jepma, Universität Groningen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (ERIG-Präsident)
  • Prof. Jacob Östergaard, Technische Universität von Dänemark, Fakultät für Elektrotechnik
  • Prof. Dimosthenis Trimis, Engler-Bunte-Institut am Karlsruher Institut für Technologie, Bereich Verbrennungstechnik
  • Prof. Massimiliano Capezzali, Hochschule für Wirtschaft und Ingenieurwissenschaften des Kantons Waadt, Energy Center
  • Prof. Horst Steinmüller, Energieinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz

Am 14. Dezember 2018 fand zudem der ERIG Workgroup Summit statt. Ziel war es, die drei thematischen Arbeitsgruppen “Erneuerbare Gase”, „Smart Energy Systems“ und „Nordsee“ mit Leben zu füllen und kurz- bis mittelfristige Aktivitäten festzulegen.

Ansprechpartner
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Hans Rasmusson
ERIG Secretary

Telefon+49 228 91 88-843
Dr. Stefanie Schwarz
Hauptgeschäftsstelle, Standort Berlin / Ordnungspolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon+49 30 79 47 36-22