NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
STORE&GO – Power-to-Gas Roadmap

19. Februar 2020

Power-to-Gas kann signifikanten Beitrag zum EU Green Deal leisten

EU-Forschungsprojekt STORE&GO veröffentlicht Power-to-Gas Roadmap
STORE&GO – Power-to-Gas Roadmap; © DVGW
Meldung vom 19.02.2020

Power-to-Gas über Elektrolyse ist eine wichtige Zukunftstechnologie, um große Mengen grüner Energie zu speichern und sie wieder nutzbar zu machen. Neben der Speicherung von Energie durch die Produktion von Wasserstoff oder klimaneutralem, synthetischem Methan kann sie auch den Bedarf für den kostspieligen Ausbau des europäischen Stromnetzes verringern. Denn Power-to-Gas-Anlagen können in die bestehenden Strom-, Wärme- und Gasnetze integriert werden und Netzengpässe überbrücken. Das erzeugte Gas kann für eine Vielzahl von Kundenanwendungen zur Verfügung gestellt oder zurückverstromt werden. Die Technologie kann so dabei helfen, Treibhausgasemissionen zu reduzieren und die ambitionierten Klimaziele von Paris sowie den Green Deal der EU zu unterstützen.

Das sind die wesentlichen Ergebnisse des Forschungsprojekts STORE&GO, das nach vier Jahren Laufzeit mit einer Abschlusskonferenz in Karlsruhe zu Ende gegangen ist. Ziel des Projektes war, das Potenzial von Power-to-Gas-Anwendungen im europäischen Energienetz zu untersuchen und dabei auch wirtschaftliche und regulatorische Aspekte in den Blick zu nehmen. Dazu haben die 27 Projektpartner an drei verschiedenen Standorten Power-to-Gas-Anlagen betrieben, die aus erneuerbarem Strom synthetisches Methan erzeugt und direkt in die bestehenden Gasnetze eingespeist haben. „Es reicht aber nicht, der Öffentlichkeit einfach eine leistungsfähige Technologie zur Verfügung zu stellen. Wir haben deshalb auch konkrete Kosten für die Produktion von Methan aus Ökostrom ermittelt und Empfehlungen erarbeitet, wie und wo wir diese Technologien nun einführen sollten. Fragen der Versorgungssicherheit wurden genauso erörtert wie Anreize für private Investitionen in die Infrastruktur“, sagte Dr. Frank Graf (EBI), Projektkoordinator bei STORE&GO.

Die detaillierten Projektergebnisse und Schlussfolgerungen wurden von den beteiligten Wissenschaftlern am 17. und 18. Februar 2020 auf einer Abschlusskonferenz in Karlsruhe vorgestellt und in einer Europäischen Power-to-Gas Roadmap zusammengefasst.

STORE&GO

In STORE&GO untersuchten 27 europäische Partner seit dem 1. März 2016 das Potenzial von Power-to-Gas-Anwendungen im europäischen Energienetz. STORE&GO geht davon aus, dass Europa seinen Kohlenstoff-Fußabdruck reduzieren und gleichzeitig große Teile seines zukünftigen Energiebedarfs durch die effiziente Nutzung erneuerbarer Energien decken kann. Der Geist von STORE&GO ist multinational und durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit geprägt. Die drei Pilotanlagen beinhalten neue Methanisierungstechnologien und jedes Konzept wurde an den jeweiligen Demonstrationsstandort und an die sehr unterschiedlichen Testumgebungen angepasst. Auf diese Weise konnten die Vorteile der PtG-Technologie in verschiedenen Umgebungen analysiert und verglichen werden.

Ansprechpartner
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an
Pressekontakt
Lars Wagner
Hauptgeschäftsstelle, Standort Berlin / Ordnungspolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon+49 30 79 47 36-64
Fragen zum Forschungsprojekt
Dr. Frank Graf
DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT

Telefon+49 721 964 02-21