NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Vertreter der Unternehmen, die ihre TSM-Prüfung erfolgreich bestanden haben, zeigen ihre Urkunden

19. Juni 2019

Modernisierung des Verfahrens zum Technischen Sicherheitsmanagements

Änderung der Gültigkeitsdauer
TSM-Urkunden werden geprüften Unternehmen überreicht; (c) LG Mitteldeutschland; © DVGW, LG Mitteldeutschland
Meldung vom 19.06.2019

In der schnelllebigen Geschäftswelt von heute nimmt die Anpassung der Organisationsprozesse in den Ver- und Entsorgungsunternehmen viel Zeit in Anspruch. Da Änderungen der unternehmenseigenen Abläufe, Gesetze, Vorschriften und Technischen Regelwerke zeitnah umgesetzt werden müssen, gewinnt der kontinuierliche Verbesserungsprozess immer mehr an Bedeutung. Den Gültigkeitszeitraum von fünf Jahren für eine absolvierte TSM-Überprüfung mit einer schriftlichen Abfrage nach 2,5 Jahren halten die zuständigen Verbände vor diesem Hintergrund für nicht mehr zeitgemäß. Ziel ist es, die Unternehmen über einen neuen Prüfrhythmus bei den kontinuierlichen Anpassungen zu unterstützen. Systematisierte Abläufe und deren engmaschige Prüfungen und Kontrollen sind beim Technischen Sicherheitsmanagement ein entscheidender Faktor.

Die Verbände haben sich daher entschlossen, den Rhythmus der TSM-Überprüfungen anzupassen. Die Änderung der Gültigkeitsdauer tritt für alle TSM-Überprüfungen ab dem 1. Juli 2019 in Kraft. 

Ansprechpartner
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Thomas Köhler
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 91 88-920