Meldung vom 26.08.2020

Die Digitalisierung ist eine zentrale Zukunftsaufgabe für die Versorgungsbranche. Die Erwartungen an Effizienz- und Qualitätssteigerungen von Betriebsabläufen, höhere Transparenz oder neue Geschäftsmodelle sind hoch. Versorgungsunternehmen stehen vor der Aufgabe, sich mit den Chancen und Risiken der digitalen Transformation auseinander zu setzen und ihre Prozesse bestmöglich an ihren Anforderungen und Potenzialen auszurichten.

Im Interview mit EUWID hat Dr. Wolf Merkel, Vorstand Wasser des DVGW, die Herausforderungen für die Wasserwirtschaft während der Corona-Krise skizziert. Er bewertet den Umgang damit positiv: "Die digitale Transformation [...] ist Grundlage einer Modernisierungsstrategie mit vielen Facetten, die enorme Chancen bei der Bewältigung der Zukunftsaufgaben in der Wasserversorgung bietet." Die Akzeptanz digitaler Kommunikationsmedien habe sich durch Corona deutlich erhöht. Merkel  warnte aber auch vor Cyber-Kriminnalität und forderte: "Ein notwendiges Maß an IT-Sicherheit muss daher mit der Digitalisierung Hand in Hand gehen."

Kritisch zeigte sich Merkel gegenüber der Studie des Umweltbundesamtes, "Chancen und Herausforderungen der Verknüpfungen der Systeme in der Wasserwirtschaft (Wasser 4.0)". Sie bemängelte vor allem, dass bisherige Initiativen der Wasserwirtschaft zur Digitalisierung "vordergründig auf betriebliche Vorteile und das Berichtswesen zielten. Neue Prozesse im Sinne neuer Geschäftsmodelle und der Überwindung von Sektorengrenzen blieben nach wie vor von untergeordneter praktischer Bedeutung." Merkel stellte klar: "Die erstrangige Rolle der Wasserwirtschaft liegt in der Daseinsvorsorge. Ver- und Entsorger sollten auch in der Digitalisierung alles dafür tun, dass zwischen ihnen und ihren Kunden keine digitale Lücke entsteht. Aber die digitale Zweitverwertung von Kundendaten ist allenfalls eine nachrangige Aufgabe unserer kommunalen Wasserwirtschaft." Mit verschiedenen Hilfen wie dem "Reifegradmodell Wasserversorgung 4.0", einem Self-Check-Tool und der Forcierung von Forschung in diesem Bereich unterstütze der DVGW die Wasserwirtschaft bei ihrem digitalen Wandel.