NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Erdgasauto – die saubere Alternative

06. Juni 2017

Treibhausgasvorteil für Erdgasfahrzeuge im Individual- und Güterverkehr

Europaweit angelegte NGVA-Studie bestätigt Klimaschutzpotenzial
Erdgasauto – die saubere Alternative; © Foto: DVGW, Roland Horn
DVGW-Presseinformation vom 06. Juni 2017

Die von der Natural Gas Vehicle Association NGVA Europe, Brüssel, in Auftrag gegebene und von thinkstep durchgeführte Studie „Greenhouse Gas Intensity of Natural Gas in Transport“ belegt: Erdgasbetriebene Fahrzeuge emittieren im Individual- und Güterverkehr deutlich weniger Treibhausgase als mit Benzin oder Diesel betriebene.

Im europaweiten Individualverkehr kann der Einsatz von CNG (Compressed Natural Gas) zu einer Treibhausgasreduktion von 23 Prozent im Vergleich zu Benzin und von sieben Prozent im Vergleich zu Diesel führen. Im Schwerlastverkehr können mit CNG 16 Prozent Einsparungen erzielt werden. Durch Verwendung von LNG (Liquefied Natural Gas) können in Abhängigkeit der verwendeten Motorentechnologie zwischen sechs und 15 Prozent Treibhausgase im Vergleich zu Dieselfahrzeugen eingespart werden, so die Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten Studie.

Wird lediglich Zentraleuropa und somit auch Deutschland betrachtet, sind die möglichen Einsparungen noch größer: CNG-betriebene Pkw können 24 Prozent Treibhausgase gegenüber Benzinfahrzeugen und neun Prozent gegenüber Dieselfahrzeugen einsparen. Bei CNG-betriebenen Lkw sind es 18 Prozent gegenüber Diesel. LNG-betriebene Lkw sparen je nach verwendeter Motorentechnologie sogar zwischen 16 und 22 Prozent klimaschädlicher Gase ein. Die höheren Treibhausgaseinsparpotentiale erdgasbetriebener Fahrzeuge in Zentraleuropa verglichen mit dem europäischen Durch-schnitt lassen sich durch deutlich geringere Vorkettenemissionen (Well-to-Tank) erläutern. Das in Zentraleuropa verwendete Erdgas verfügt europaweit über die geringsten Well-to-Tank-Treibhausgasemissionen infolge technologisch hochwertiger Bereitstellungsketten.

Wird dem Erdgas 20 Prozent Biomethan zugemischt, können bis zu 40 Prozent Treibhausgase verglichen mit erdölbasierten Kraftstoffen eingespart werden. Bei Verwendung von reinem Biomethan sind Treibhausgasminderungen von 82 Prozent möglich. 

Die Pressemitteilung der NGVA Europe kann auf www.ngva.eu ab-gerufen werden, die Studie unter dem Link http://ngvemissionsstudy.eu

NGVA Europe mit Sitz in Brüssel ist die Vereinigung der Erd- und Biogasfahrzeuge. Ziel ist, die Nutzung von Erdgas und Biomethan als Kraftstoff zu fördern. Mitglieder sind führende Unternehmen, darunter Automobilhersteller und deren Zulieferer, Versorgungsunternehmen und Netzbetreiber sowie Branchenverbände, darunter auch der DVGW e.V.

Ansprechpartner
Bei Fragen zur Presseinformation wenden Sie sich bitte an Sabine Wächter
Sabine Wächter
Hauptgeschäftsstelle / Ordnungspolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon+49 228 91 88-609