NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
International Gas Union

International Gas Union

Die International Gas Union (IGU) ist eine global agierende Non-Profit-Organisation mit der Aufgabe, die technische und wirtschaftliche Entwicklung der Gaswirtschaft zu fördern.

International Gas Union; © IGU
Über die IGU
Mitglieder der IGU
Mitglieder der IGU © IGU

Die International Gasunion (IGU) ist 1931 gegründet worden und als eine internationale gemeinnützige Organisation in Vevey (Schweiz) registriert. Die 152 Mitglieder der IGU sind Vereinigungen und Unternehmen der Gaswirtschaft aus 90 Ländern. Der DVGW ist Gründungs- und Vollmitglied der IGU und vertritt die deutsche Gaswirtschaft. In den letzten Jahrzehnten hat der DVGW stets eines der insgesamt elf IGU-Komitees betreut.

Aufgaben der IGU

Die Aufgabe der IGU ist es, die technische und wirtschaftliche Entwicklung der Gaswirtschaft zu fördern, die als zentraler Bestandteil eines weltweiten nachhaltigen Energiesystems gilt. Der organisatorische Aufbau der IGU deckt alle Gebiete der Gaswirtschaft von der Exploration und Produktion von Erdgas sowohl On- als auch Offshore, Gastransport und Gasverteilung sowie die Gasverwendung ab. Alle drei Jahre richtet die IGU den Weltgaskongress (WGC) aus, der die größte internationale Veranstaltung der Gaswirtschaft ist. Der DVGW hat bislang drei Weltgaskongresse der IGU ausgerichtet (Hamburg 1967, München 1985, Berlin 1991).

2017 haben DVGW und IGU im Rahmen der UN Klima Konferenz (COP 23) in Bonn ein International Energy Event ausgerichtet.

Gesucht: Vorsitzender des IGU-Komitees „Strategy“ und Vize-Vorsitzender des Komitees „Distribution“ (m/w)

Der erste Arbeitsplan der Internationalen Gasunion (IGU) für die kommenden drei Jahre, 2018 bis 2021, liegt vor. Damit verbunden ist das Angebot zur aktiven, ehrenamtlichen Mitarbeit in den Komitees, Arbeits- und Studiengruppen der IGU. Zwei Leitungspositionen gehen für drei Jahre nach Deutschland.

Streben Sie eine ehrenamtliche Funktion an, die den direkten Einfluss auf die Gesamtstrategie der weltweiten Gaswirtschaft impliziert? Interessiert es Sie, die strategische Ausrichtung wichtiger internationaler Gasmärkte mit zu gestalten? Reizt es Sie, im Dialog mit der internationalen Gaswirtschaft neue Wege zu beschreiten? Erfahrung in der IGU-Arbeit, indem Sie zum Beispiel bereits ein Komitee, eine Task Force oder eine Studiengruppe geleitet haben, wäre von Vorteil, ist aber nicht Bedingung. Sie bringen sowohl das fachliche Rüstzeug mit als auch englische Sprachkenntnisse?

Top-Positionen erwarten Sie, die auch für das deutsche Gasfach von großem Interesse sind:

  • Mit dem Vorsitz des Strategy-Komitees verbunden ist die Mitgliedschaft im IGU Coordination Committee, das verantwortlich für die Gestaltung des Programms des nächsten Weltgaskongresses ist. Zu Ihrer Unterstützung stellt die DVGW-Hauptgeschäftsstelle einen Sekretär für dieses Komitee
  • Der/Die Vize-Vorsitzende des Distribution-Komitees rückt üblicherweise für drei Jahre zum Vorsitzenden auf.

Interessiert? Dann senden Sie Ihre Bewerbung, zusammen mit einem Lebenslauf in englischer Sprache, möglichst bald, spätestens jedoch bis Ende März 2018 an klaas(at)dvgw.de.

Mitarbeit in den Komitees der IGU

Erfahrungen und Kontakte auf internationaler gasfachlicher Ebene

Der erste Arbeitsplan der Internationalen Gasunion (IGU) für die kommenden drei Jahre, 2018 bis 2021, liegt vor. Damit verbunden ist das Angebot zur aktiven, ehrenamtlichen Mitarbeit in den Komitees, Arbeits- und Studiengruppen der IGU.

Das Arbeitsprogramm der IGU richtet sich in den Jahren bis 2018, in denen die IGU unter koreanischer Präsidentschaft steht, nach dem Generalthema „A Sustainable Future – Powered by Gas". Dabei liegt das von koreanischer Seite definierte Schwerpunkt auf den drei Gebiete:

  • Environmental Leadership (Führung in Umweltbelangen)
  • Value Creation (Wertschöpfung)
  • Market Vitality (Marktbelebung)
Diese 14 Gremien (Komitees) widmen sich den IGU-Aufgaben der nächsten drei Jahre:
IGU – International Gas Union
IGU – International Gas Union © IGU
  • Exploration & Production (Exploration und Produktion; Vorsitz: Russland)
  • Storage (Speicherung; Vorsitz: USA)
  • Transmission (Transport; Vorsitz: Frankreich)
  • Distribution (Verteilung; Vorsitz: Brasilien)
  • Utilisation (Verwendung; Vorsitz: Spanien)
  • Sustainability (Nachhaltigkeit, Vorsitz: Malaysia)
  • Strategy (Strategie, Vorsitz: Deutschland)
  • Gas Markets (Gasmärkte; Vorsitz: China)
  • LNG (Flüssigerdgas, Vorsitz: Algerien)
  • Marketing & Communication (Vermarktung und Kommunikation, Vorsitz: Niederlande)
  • RD & I (Forschung, Entwicklung und Innovation; Vorsitz: Japan)

3 Sonderarbeitsgruppen (TF) ergänzen die Auswahl:

  • TF 1 Strategic Communications & Outreach (Kommunikationsstrategie und -reichweite)
  • TF 2 Energy for All (Energie für Alle)
  • TF 3 Energy Policy (Energiepolitik)

Die individuellen Aufgaben der Komitees sind zu diesem Zeitpunkt noch nicht festgelegt, aber jedes der Komitees soll der zunehmend politischen Rolle der IGU als weltweites Sprachrohr der Gasindustrie zuarbeiten.

Als externe Partner dieser Sprecherrolle gelten vor allem die Regierungen der G 20-Staaten, die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA), die Umweltkommission der Vereinten Nationen (UN), die Internationale Energieagentur (IEA), die Organisation "Nachhaltige Energie für Alle" (SE4ALL), die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Die Mitarbeit in den IGU-Gremien erfolgt grundsätzlich auf ehrenamtlicher Basis.

International Gas Union
International Gas Union - IGU
  • Internationale Organisation der Gaswirtschaft
  • Mitglieder aus 90 Ländern
zur IGU-Website
Ihr Ansprechpartner
Uwe Klaas
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 91 88-821