NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

15. April 2019

Presseinformation

Weniger Nitrat für mehr Umweltschutz Umweltverbände fordern Nachbesserung der Landesverordnung zur Düngung in Stickstoffüberschuss-Gebieten
Verkehrszeichen: Wasserschutzgebiet, in dem keine wassergefährdenden Stoffe transportiert werden dürfen; © DVGW
Presseinformation

Weniger Nitrat für mehr Umweltschutz

Umweltverbände fordern Nachbesserung der Landesverordnung zur Düngung in Stickstoffüberschuss-Gebieten

Stuttgart, 09. April 2019. Nach der Verurteilung der Bundesrepublik Deutschland durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen ihres Verstoßes gegen die EU-Nitratrichtlinie hat das Land Baden-Württemberg einen Verordnungsentwurf vorgelegt. Dieser sieht weiterführende Maßnahmen zum Schutz der Gewässer in verstärkt mit Nitrat belasteten Gebieten vor. Verschiedene Umwelt- und Wasserwirtschaftsverbände sehen darin nicht das nötige Engagement, um die vorgegebenen EU-Ziele zu erreichen und fordern Nachbesserungen.

Stellungnahme vom 19. März 2019
Stellungnahme zur Verordnung der Landesregierung für Anforderungen an die Düngung in bestimmten Gebieten zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigungen (VODüV-Gebiete)
Pressemitteilung
Weniger Nitrat für mehr Umweltschutz Umweltverbände fordern Nachbesserung der Landesverordnung zur Düngung in Stickstoffüberschuss-Gebieten