NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

17. Dezember 2019

32. Trinkwasserkolloquium am 20.02.2020 in Stuttgart

Sichere Trinkwasserversorgung trotz Klimawandel - wie resilient sind unsere Systeme und wo besteht Handlungsbedarf?
Pexcel.com; © Copyright CCO License

Ein erhebliches Niederschlagsdefizit, eine weit überdurchschnittliche Sonnenscheindauer und Temperaturen
deutlich über dem langjährigen Mittel kennzeichnen das Trockenjahr 2018, das in Baden-Württemberg zu Spitzenabgaben bei der Trinkwasserversorgung geführt und vereinzelt bereits erste klimawandelbedingte Versorgungsengpässe aufgezeigt hat.
Das Jahr 2018 war damit ein Vorbote, was selbst bei Einhaltung des 2°-Ziels der globalen Erwärmung zukünftig als Normaljahr zu erwarten ist. Zusammen mit einer wieder steigenden Einwohnerzahl, einem stagnierenden spezifischen Wassergebrauch und weiteren
Einflussfaktoren stehen die Wasserversorgungsunternehmen in Baden-Württemberg vor der Aufgabe, auch für die Zukunft eine sichere Wasserversorgung zu gewährleisten. Dies beginnt mit einer Bestandsaufnahme und der Frage nach der Resilienz der Versorgungssysteme
als Grundlage für das Betriebs- und Assetmanagement. Im Rahmen des Trinkwasserkolloquiums sollen mit einem Abriss über die hydrologischen Daten und der langfristigen Planungsperspektive des Landes sowie anhand von Erfahrungsberichten aus Wasserversorgungsunternehmen und in einer offenen Diskussionsrunde die Thematik und die To-dos aufgearbeitet werden.

Termine der DVGW-Landesgruppe Baden-Württemberg