Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Infrastrukturbedarf bei einer Elektrifizierung des Wärmemarktes

Teilnahme an der Umfrage

In der Diskussion zur Energiewende im Wärmemarkt wird im politischen Umfeld und in zahlreichen wissenschaftlichen Studien die Elektrifizierung in Verbindung mit einer umfassenden energetischen Sanierung des Gebäudebestands als sinnvollste Lösung angesehen. Dabei werden jedoch Aspekte zur technischen und organisatorischen Umsetzung sowie zu notwendigen Anpassungen insbesondere der Stromnetzinfrastruktur nicht in ausreichender Tiefe betrachtet. Vermeintliche Kostenvorteile gegenüber gasbasierten Lösungen werden als Hauptargument herangezogen.

Im Rahmen von mehreren Forschungsvorhaben untersucht die DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT die Rolle von Gas im zukünftigen Energiesystem. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Verteilnetzebene. Um praxisrelevante Ansätze und Daten zu verwenden, wurde in Zusammenarbeit mit der DVGW-Landesgruppe Baden-Württemberg der anhängende Fragebogen entwickelt. Diesen senden Sie bitte ausgefüllt an koeppel(at)dvgw-ebi.de. Alternativ können die Daten auch direkt Online eingegeben werden unter: https://www.dvgw-ebi.de/dvgw-ebi/veranstaltungen.

Wir wären Ihnen sehr verbunden, wenn Sie sich an dieser Datenerhebung beteiligen würden. Bitte beachten Sie dabei die Rückmeldefrist bis spätestens 30.11.2021.

Selbstverständlich werden sämtliche Daten und Informationen vertraulich behandelt und nur aggregiert sowie anonymisiert genutzt. Für Fragen und Anmerkungen steht Ihnen Herr Wolfgang Köppel (koeppel(at)dvgw-ebi.de, Tel.0721 6084-1223) gerne zur Verfügung.