Hochschulgruppen - Nachwuchsförderung

"DVGW Hochschulgruppe CreatING" Die Gas- und Wasserversorgungsbranche hat Menschen mit Energie vieles zu bieten:

In einem zukunftsorientierten Umfeld geht es darum, in regionaler und emotionaler Nähe zu den Kunden in einem abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld verantwortungsvoll zu agieren.. Um Sie über die Möglichkeiten, sich innerhalb dieser Branche beruflich zu verwirklichen, zu informieren, wurden diese Internetseiten eingerichtet.
Vorstellung der DVGW Hochschulgruppe CreatING

Ziel der Hochschulgruppe ist die Ergänzung des Studiums um praktische Projekte rund um den Gas- und Wasserbereich.

www.creating-ka.de

Hierfür werden wir uns um folgende Punkte kümmern:

  • fachliche Exkursionen und Besuche von Fachmessen
  • interessante Vorträge
  • Projekte, bei denen kreativer und planerischer Einsatz gefordert ist
  • Umsetzung der eigenen Ideen
  • Austausch zwischen Studenten der verschiedenen Fachbereiche sowie zwischen Uni und FH
  • Weiterbildungen in Form von Seminaren
  • Netzwerk und Plattform für Praktika und Abschlussarbeiten
  • Hilfestellungen zu sämtlichen Fragen rund um das Ingenieurstudium

Weitere Informationen über die Nachwuchsförderung und Hochschulgruppen der Landesgruppe unter folgendem Link

Berufswelten-Energie-Wasser

Die Berufswelten in der Energie- und Wasserwirtschaft sind vielfältig, spannend und zukunftsorientiert.

Die optimale Berufswahl treffen, den richtigen Ausbildungs- oder Studienplatz finden oder die besten Nachwuchskräfte für Ihr Unternehmen entdecken: Dieses Portal ist die Informations-Drehscheibe für Unternehmen, engagierte Fachkräfte und alle, die es werden wollen

Berufswelten-Energie-Wasser

Aktuelles aus der Hochschulgruppe beim Gas-Wasser-Tag 2016
DVGW-Hochschulgruppe CreatING; © Copyright Gerald Werner

Vorstellung der 1. DVGW-Hochschulgruppe CreatING und aktuelles aus "Berufswelten Energie & Wasser" - Portal zu Nachwuchsförderung in der Energie- und Wasserwirtschaft beim 6. Gas-Wasser-Tag am 13. Juli 2016 in Rheinmünster 

Einen direkten Einblick in die Nachwuchsförderung des DVGW, erhielt man durch die Präsentation von Laure Cuny und Philipp Höche von der DVGW-Hochschulgruppe CreatING am KIT. Die derzeit 21 kreativen Jungingenieure organisieren Exkursionen, Workshops und Veranstaltungen mit bis zu 700 Teilnehmern. Derzeitiges Prestigeprojekt ist die Konstruktion eines Miniaturwindrads mit anschließender Realisierung im 3D-Druckverfahren.

Dr. Markus Ulmer von den Stadtwerken Karlsruhe Netzservice warnte vor dem immer größer werdenden Problem des Fachkräftemangels. In den Ausbildungsberufen bestehe in 15 Jahren auf Grund des demographischen Wandels ein Bedarf an drei Millionen Erwerbstätigen, der aus heutiger Sicht nicht gedeckt werden könne. Eine konsequente und nachhaltige Nachwuchsförderung sei für die Versorgungsbrache essentiell. Vielseitige Initiativen unter Beteiligung des DVGW wie beispielsweise die Internetseite www.berufswelten-energie-wasser.de sind gestartet und sollen von den Unternehmen auch genutzt werden.