Informationen LIA Gas/Wasser für Baden-Württemberg

Informationen des LIA Gas/Wasser aus Baden-Württemberg finden Sie hier und auch auf den Internetseiten des VfEW LINK  und FVSHK Link 

 

 

Im November 2011 stellten ihnen die Landes- Installateurausschüsse Gas/Wasser in Baden-Württemberg (LIA- BW) und Bayern (LIA- BY) das genannte Merkblatt als Arbeitshilfe zur Verfügung. Zweck dieses Merkblattes ist eine gleichartige Verfahrensweise für die nach NDAV bzw. der AVBWasserV erforderlichen Eintragungen von Installationsunternehmen in Baden-Württemberg und Bayern. Die Anwendung des Merkblattes ist unstrittig hat sich als nützliches Tool bewährt.Erfahrungen in der Umsetzungspraxis haben die beiden LIA jedoch veranlasst in der Anlage 1: „Matrix zur fachlichen Voraussetzung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis Gas/Wasser“ Konkretisierungen vorzunehmen, auf die wir sie hiermit hinweisen möchten. Bitte informieren Sie ihre zuständigen Sachbearbeiter(innen) über das aktuelle Merkblatt. Gerne stellen wir ihnen bei Bedarf auch weiterhin die Anlagen 2-5 als Word-Dokument zur Verfügung.

Die Änderungen im Merkblatt betreffen im wesentlichen Aussagen in den Fußnoten der Anlage 1: Matrix zur fachlichen Voraussetzung für die Eintragung in das Installateurverzeichnis Gas/Wasser:

Fußnote X1 (Stand 2011): Für die Eintragung „Gas“ ist zusätzlich ein TRGI-Sachkunde-Nachweis (100-Std.-Lehrgang) erforderlich. (Die Eintragung Wasser ist bereits in dem 240-Std.-Lehrgang gemäß Verbändevereinbarung enthalten)

Fußnote X1 (Stand2017): Für die Eintragung „Gas“ ist zusätzlich ein TRGI-Sachkunde-Nachweis -100-Std.-Lehrgang- erforderlich. Für die Eintragung „Wasser“ ist der TRWI-Sachkunde-Nachweis im Anschluss an den 240-Std.-Lehrgang nach ZVSHK/ZVEH – Verbändevereinbarung durch eine Prüfung gem. LIA Prüfungsverfahren des LIA Baden – Württemberg bzw. LIA Bayern zu erbringen. Die Prüfung erfolgt nach den jeweils aktuell gültigen LIA Prüfungsverfahren Baden – Württemberg bzw. Bayern.

BEGRÜNDUNG zu Fußnote X1: Der 240-Std.-Lehrgang berechtigt (bzw. ist vorgesehen) nur zur Eintragung in die Handwerksroll

Fußnote O: (Stand 2011) Optional, einer der Nachweise muss erbracht sein.

Fußnote O: (Stand 2017) Einer der Nachweise muss alternativ erbracht sein.

Mit der 2014 gestarteten Initiative des Landes-Installateurausschusses Gas/Wasser Baden-Württemberg "Installateurverzeichnisse in der Wasserversorgung" konnte nun eine erste Übersicht geschaffen werden, welche WVU bereits ein eigenes Verzeichnis führen oder die Führung übertragen haben. Unter folgendem Link des VfEW finden Sie hierzu aktuelle Informationen und Unternehmen http://www.vfew-bw.de/149.0.htmlhttp://www.vfew-bw.de/149.0.html

Hintergrund:
Gemäß  §12 Abs. 2 der AVBWasserV darf die Errichtung und wesentliche Veränderung der Kundenanlage bzw. Hausinneninstallation nur durch das Wasserversorgungsunternehmen selbst oder durch ein, in ein Installateur-Verzeichnis eines Wasserversorgungsunternehmens eingetragenes Installationsunternehmen durchgeführt werden. Daraus ergibt sich für alle Wasserversorger, im Interesse ihrer eigenen Netze, die Fürsorgepflicht zur Führung eines Installateur-Verzeichnisses. 

Obwohl die Führung an qualifizierte Dritte übertragen werden kann,  kann derzeit von keiner flächendeckenden Umsetzung in Baden-Württemberg gesprochen werden.

 

 

 

Rundschreiben des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks zur Gas-Hausschau:
Der Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Baden-Württemberg hat im März 2012 ein Rundschreiben zum Thema „Sichtkontrolle der Gasinstallation / Gas-Hausschau“ an seine Mitglieder versendet. Ziel des Schreibens war es, über die entsprechenden TRGI - Regelwerksvorgaben zu informieren und eventuelle Missverständnisse aufzuklären.

Autorisierte Bildungseinrichtungen zur Durchführung der TRGI- und TRWI-Qualifikationslehrgänge für die 100-Stunden-TRGI-Kurse bzw. 80-Stunden-TRWI-Kurse in Stuttgart und Karlsruhe finden Sie unter dem Download "WICHTIGER HINWEIS".
In diesen Kursen werden die verantwortlichen Fachleute der Installateursbetriebe entsprechend für den Qualifikationsnachweis zum Eintrag in die Vertragsinstallateurverzeichnisse eines Gasnetzbetreibers oder Wasserversorgers geschult. 

Siehe auch:

Bildungsakademie der Handwerkskammer Stuttgart (100-Std.-Kurs TRGI) 

http://www.hwk-stuttgart.de

Heinrich-Meidinger-Schule Karlsruhe (100-Std.-Kurs TRGI, 80-Std.-Kurs TRWI)http://www.hms.ka.bw.schule.de/cms/index.php/bildungsangebote/weiterbildunghttp://www.hms.ka.bw.schule.de/cms/index.php/bildungsangebote/weiterbildung

 

WICHTIGER HINWEIS: Hinweisblatt Eintragung IV vom Mai 2016
Für Betriebsgründer Installateur und Heizungsbauer"Eintragung von Installationsunternehmen in die Installateurverzeichnisse der Gas-Netzbetreiber und Wasserversorgungsunternehmen in Baden-Württemberg"
NEU: Technische Regeln des DVGW für SHK-Betriebe als Online-Version
Technische Regeln des DVGW für SHK-Betriebe als Online-Version & DVGW-Regelwerk Online-Modul für Installateure
DVGW-Mitgliedschaft

Die DVGW-Mitgliedschaft: 

Verbilligter Regelwerksbezug, verbilligte Teilnahme an DVGW-Weiterbildungsveranstaltungen, Betreuung durch Landes- und Bezirksgruppen, Zugang zu den Informationsnetzwerken des DVGW und dem damit gewährleisteten Erfahrungsaustausch. 

Bei Interesse und weiterem Informationsbedarf schicken Sie bitte eine Mail mit dem Stichwort „Mitgliedschaft" an info@dvgw-bw.de oder folgendem Link