NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

04. November 2020

Bayerischer Trinkwassertag der Fachwelten Bayern

Live Stream Event | 25. November 2020
Trinkwassertag Bayern; © Heinemann Kommunikation, Julius Heinemann
Bayerischer Trinkwassertag

Nichts ist wertvoller als unser Trinkwasser. Wenige Menschen profitieren davon, den Hahn aufzudrehen und das Wasser gefiltert und gereinigt zu genießen. In den kommenden Jahren wird das Trinkwasser auf Grund von klimatischen Veränderungen und anderen Einflüssen stetiger weniger werden. Es gilt also die Sicherheit, Leistungsfähigkeit und auch die Qualität der öffentlichen Wasserversorgung zu gewährleisten – heute und morgen. Deshalb ist es umso wichtiger unser kostbares Wasser zu schützen und mit innovativen, regenerativen Methoden das erste aller Elemente zu reinigen und zu sparen. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner dem DVGW Berufliche Bildung organisieren wir bereits zum siebten Mal den Trinkwassertag. Freuen Sie sich auf Vorträge von hochkarätigen Referenten u.a. von Frau Dr. Christina Hirschbeck vom Gesundheitsamt Ingolstadt zum Thema Wasserschutzgebieten und Trinkwassereinzugsgebieten in Bayern und Udo Dehne zur Umsetzung der DIN EN 15975-2. Pro Teilnehmer spendet die HTI Gienger KG 3,– EUR an die WasserStiftung. Fortbildungspunkte sind bei der Bayerische Ingenieurekammer-Bau angefragt.

INHALT

  • Aktuelle Entwicklungen in der Trinkwasserversorgung
  • DIN EN 15975-2 – Risikomanagement im Härtetest COVID-19
  • Aktuelles zur Wasserversorgung in Bayern
  • Klimaveränderung in der Wasserwirtschaft
  • Aus der Praxis – Risiken bei der Trinkwasserversorgung
  • Neues aus der Berufsbildung – Fachkraft, Meister und Co.
  • Vergabe von Ingenieurleistungen in der Wasserversorgung
  • Wasserschutzgebiete und Trinkwassereinzugsgebiete in Bayern
  • Mineralische Auskleidung von Trinkwasserbehältern
  • Trinkwasser vs. Flaschenwasser

 

ZIELGRUPPE
Wasserversorgungsunternehmen, Netzbetreiber, Ingenieurbüros, Wasserwirtschaftsämter, Gesundheitsämter, Rohrleitungsbauer, Hochschulen und Universitäten, Instandhaltungsverantwortliche von Industriebetrieben, Wasserwerksnachbarschaften, Wasserzweckverbände, Kommunalbetriebe.

Mehr zum Thema: