NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Hochschulgruppe Leipzig

Die Aktivitäten der DVGW-Hochschulgruppe Leipzig

Eigene Gestaltung des Fachstammtisches der Bezirksgruppe Leipzig

12. Oktober 2017 in Leipzig

Unsere Hochschulgruppe „HyTec“ arbeitet eng mit der DVGW Bezirksgruppe Leipzig zusammen. Im Rahmen eines traditionellen Fachstammtisches im Bayrischen Bahnhof Leipzig hatten wir die Chance, Bezirksgruppenmitgliedern unsere Hochschulgruppe zu präsentieren. Da bei einer solchen Veranstaltung jedoch das Fachliche nicht fehlen darf, entschieden wir uns dafür, die in den letzten Monaten von einem Großteil unserer Mitglieder erarbeiteten Bachelorarbeiten vorzustellen.

Des Weiteren haben wir über die von uns durchgeführten Aktivitäten, und über die Planung zukünftiger Vorhaben berichtet. Die Struktur und Organisation der Hochschulgruppe fand dabei allseits großen Zuspruch und wir erhielten für das von uns betriebene Engagement viel Lob und Anerkennung. Besonders erfreulich war dabei, dass wir die von uns bereits gewonnenen Erkenntnisse und Kompetenzen in den Dialog der Branche einbringen und uns zudem an der Gestaltung und Organisation von Veranstaltungen des DVGW auch auf Bezirksebene beteiligen konnten. Beim abschließenden Abendessen hatten wir die Möglichkeit weitere Gespräche mit den anwesenden Fachleuten zu führen und konnten dadurch weitere Kontakte und Beziehungen zur Praxis herstellen.

DBI Fachtagung Energiespeicher

26. bis 27. September 2017, Berlin

Drei unserer Mitglieder bekamen von der DBI Gas – und Umwelttechnik GmbH die Chance zu einer Teilnahme am 8. DBI Fachforum Energiespeicher in Berlin-Köpenick. Die zweitägige Veranstaltung stand unter dem Thema Marktchancen und Geschäftsmodelle für das Energiesystem Power-to-Gas (PtG). Die Technologie eignet sich sehr gut als Speichermöglichkeit in Zeiten von Stromüberschuss. In einer PtG-Anlage kann mithilfe eines mit diesem Strom betriebenen Elektrolyseurs Wasser in Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) umgewandelt werden. Die Vortragsreihe wurde von Vertretern aus Wirtschaft, Industrie und Forschung gestaltet. Zahlreiche Informationen und Ergebnisse aus abgeschlossenen und laufenden Forschungs- und Demonstrationsvorhaben sowie aus Projekten wurden vorgestellt.

Zusammenfassend war es eine sehr informative und spannende Veranstaltung, die uns gezeigt hat, dass der Weg der Energiewende in Deutschland nicht nur über die erneuerbaren Energien und die E-Mobilität, sondern auch über Sektorenkopplung, speziell durch das Energiesystem Power-to-Gas, erfolgen muss. Besonders gefallen haben uns die fachliche Vielfalt der sehr interessanten Vorträge, die lockere Moderation und das schöne Tagungsambiente im Pentahotel. Wir verabschieden uns mit einem besten Dank an das DBI für die Einladung und tollen Erinnerungen.

Teilnahme am ONTRAS.Netzforum in Leipzig
Mobilität mit Erdgas: Audi A5 g-tron

21. September 2017 in Leipzig

Unseren Mitgliedern der Hochschulgruppe Leipzig wurde die Möglichkeit gegeben, am 11. Netzforum der ONTRAS Gastransport GmbH teilzunehmen. Während sich die ersten Veranstaltungen rein technischen Themen widmeten, so wurde in den letzten Jahren immer häufiger auch auf politische Themen und Entwicklungen eingegangen. Dies war auch bei der vergangenen Veranstaltung, welche unter dem Titel „Erneuerbare Gaswirtschaft als ´Überlebensgarant` der Gasinfrastruktur im ONTRAS-Netzgebiet“ in der Konsumzentrale Leipzig stattfand, der Fall.

Gäste waren u. a.:
Staatssekretär Stefan Brangs, Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Nach der Begrüßung wurden wir durch Uwe Ringel (Geschäftsführung ONTRAS Gastransport GmbH) mit den aktuellen Entwicklungen der Branche und Vorhaben des Veranstalters vertraut gemacht. Letzterer wird seine Aktivitäten vor allem in den Bereichen der Mobilität und Sektorenkopplung erhöhen. Dabei sollen der Ausbau der Erdgastankstellen-Infrastruktur und die Kopplung der Sektoren von Gas, Strom und Wärme gefördert werden.

Ebenfalls wurde auf die Auswirkungen des demografischen Wandels im Netzgebiet der ONTRAS Gastransport GmbH eingegangen. Ein daraus resultierender Rückgang der Erdgasnachfrage ist derzeit entgegen der Prognosen nicht spürbar, weshalb Erdgas als Energieträger auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen wird.   

Professor Dr. Klaus-Dieter Borchardt, Direktor "Interner Energiemarkt" der Generaldirektion "Energie" der Europäischen Kommission © Copyright

Insgesamt war es erneut eine sehr interessante Veranstaltung, auf welcher sehr einflussreiche Referenten vertreten waren. Hierdurch wurden wir über die aktuellen Entwicklungen dieser Branche aus erster Hand informiert und konnten uns bereits jetzt neben unserem Studium mit den anstehenden Herausforderungen, welche uns zukünftig eventuell in der Berufspraxis erwarten werden, vertraut machen.

Besuch des Deutschen Museums in München
Tom Torgau, Stefanie Penzel, Jakob Hürten, Mitglieder der Hochschulgruppe Leipzig, vor einer Pelton-Turbine

Mai 2017, München

Drei Mitglieder unserer „HyTec“ DVGW Hochschulgruppe Leipzig bekamen die Möglichkeit das Deutsche Museum in München über drei Tage zu besuchen.

Das Deutsche Museum beherbergt sowohl Wander- als auch Dauerausstellungen. Darunter aktuelle Themen wie zur Energiewende allgemein, aber auch tiefgehende, wie z. B. die Power-To-Gas Technologie sowie zukunftsweisende Energieträger und Techniken. Durch die “Sonderstellung” im Kerschsteiner Kolleg konnten wir gesonderte Führungen durch Fachkräfte des Museums in Anspruch nehmen, sowie exklusive Demonstrationen verschiedener Anlagen begutachten. Wir konnten uns dadurch sowohl für unser Studium weiterbilden, als auch unser Allgemeinwissen erweitern.

DVGW-Hochschulgruppe Leipzig besichtigt die ONTRAS-Leitwarte
Besuch in der ONTRAS-Leitwarte

Januar 2017

Mit der Besichtigung der Leitwarte des Fernleitungsnetzbetreibers ONTRAS Gastransport GmbH in Leipzig wurde die erste gemeinsame Aktivität durchgeführt. Weitere interessante Unternehmungen, wie z. B. der Besuch des Deutschen Museums in München, werden derzeit geplant.

Gründung der DVGW-Hochschulgruppe Leipzig

28. November 2016

Am 28. November 2016 wurde die DVGW-Hochschulgruppe Leipzig gegründet. Bereits eine Woche später folgte die Anerkennung als offizielle Hochschulgruppe durch den StuRa.
Auf Initiative des DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. sowie von Professor Michael Kubessa fanden sich neun Studierende des Studiengangs Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik der HTWK Leipzig, um den ersten Schritt mit der Unterzeichnung der Gründungsabsicht zu gehen. Zur Gründungsversammlung wurden drei Vertreter (Vorsitz, Stellvertreter, Kassenwart) gewählt und die Angliederung der Hochschulgruppe an die DVGW/DELIWA-Bezirksgruppe Leipzig vollzogen. Unbenommen davon wird sie sich selbstständig organisieren. Dabei sind zahlreiche Möglichkeiten gegeben: Zum Beispiel werden Exkursionen und Fortbildungen organisiert, Praxis-Projekte bearbeitet, und die Mitglieder können an Fachvorträgen und -veranstaltungen teilnehmen.

Die DVGW-Hochschulgruppe ermöglicht den Studierenden den frühzeitigen Aufbau eines Netzwerkes zur Praxis und der Profilierung eigener fachlicher Interessen. Gleichzeitig erhofft sich der DVGW, Nachwuchskräfte für das Fachgebiet begeistern zu können, und dass die Studierenden neue Impulse einbringen. „Aus Sicht der Hochschule ist die DVGW-Hochschulgruppe, neben bereits bestehenden anderen Aktivitäten, eine ideale Plattform, um das gemeinsame Zusammengehen von Wissenschaft, Wirtschaft und Studierenden weiter voranzubringen“, ergänzt Professor Kubessa die Vorteile.

Leipzig ist nach Karlsruhe, Wismar und Trier die vierte DVGW-Hochschulgruppe und hofft auf eine ebenso rasche Entwicklung und positive Resonanz durch weitere Studierende, die sich für den Gas- und Wasserbereich sowie angrenzende Fachgebiete interessieren.