Fachgremien der DVGW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen

Die Betreuung unserer Landesgremien ist eine der wichtigsten Aufgaben in der DVGW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen. Die Gremien sind die zentrale Plattform für den Austausch von Meinungen und Themen, die wir auf Bundes- und Landesebene für Sie einbringen.
Bei uns reden Sie mit! Unser Motto - Für Sie vor Ort - gilt auch für die Gremienstruktur, die wir regional ausrichten
Wir können Ihnen für die Gremienarbeit sowohl kurze Wege als auch die wichtige bundeslandspezifische Ausrichtung der Themen bieten. Grundsätzliche Zielsetzung unserer Gremien ist es, die Regelwerkssetzung mit regionalen Gegebenheiten zu unterstützen und praxisorientierte Hinweise zur Anwendung des Regelwerkes zu erarbeiten und diese zu kommunizieren. Wir bedanken uns bei allen Gremienmitgliedern für Ihre Mitwirkung in der Vergangenheit und freuen uns auf einen weiterhin intensiven Austausch.Sie möchten sich gerne für die Branche engagieren und sind noch nicht in unsere Gremienarbeit eingebunden? Sprechen Sie uns einfach an! Die Betreuung unserer Gremien erfolgt direkt durch unsere DVGW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen der zustänige Ansprechpartner ist beim jeweiligen Gremium vermerkt.
Arbeitskreis Baustellenmanagement

Vorsitzender: Axel Kalbfleisch, ELE Verteilnetz GmbH, Gelsenkirchen

Stellvertreter: Reinhard Wagner, INFIMS Ingenieurbüro für integriertes Management und Sachverständigenwesen, Essen

Ansprechpartner: Katharina Sprenger, E-Mail: sprenger@dvgw-nrw.de

Der Arbeitskreis befasst sich im Allgemeinen mit den zahlreichen Fragestellungen, die sich um den gesamten Bereich von Baumaßnahmen im Netz stellen. Dabei werden die verschiedenen Meinungen, Standpunkte und Erfahrungen aus der Sicht von Netzbetreibern, Fachunternehmen, Berufsgenossenschaften unter anderem diskutiert, zusammengeführt und für die verschiedenen Bereiche der Qualitätssicherung wie zum Beispiel zu nachfolgenden Themen veröffentlicht:

  • Leitfäden für den Planer im Rohrleitungsbau und Rohrnetzbetrieb,
  • Präqualifikationen,
  • Planung und Ausschreibung der Baumaßnahmen,
  • Wareneingangsprüfungen,
  • Abwicklung und Kontrolle der Baumaßnahmen,
  • Dokumentation und Abnahme,
  • Qualifizierung von Leistungserbringern,
  • Umgang mit Materialien, Bauteilen und Verfahren auf Baustellen.

Hierbei steht die Auslegung von Richtlinien, Normen und rechtlichen Rahmenbedingungen im Fokus der Betrachtungen. Dieser Arbeitskreis erstellt somit praxisorientierte Dokumente (abgeleitete Standards beziehungsweise Empfehlungen, Fragebögen, Checklisten etc.) in der Regel für DVGW-Mitglieder (Netzbetreiber, Fachfirmen etc.) - auch zum komplexen Gebiet des spartenübergreifenden Baustellenmanagements. Der Arbeitskreis trifft sich je nach Arbeitsanfall - mindestens jedoch halbjährlich zu Workshops, um ausgewählte, aktuelle Themen im Rahmen der oben genannten Bereiche zu bearbeiten. Die hierbei erarbeiteten Ergebnisse werden regelmäßig über Fachtagungen, Bezirksgruppenauftritte und im Internetauftritt der DVGW-Landesgruppe NRW kommuniziert und somit weitergetragen.

Arbeiskreis Gas-Wasser-Versorgung

Vorsitzender: Volker Linden, M.A., WSW Energie und Wasser AG, Wuppertal

Stellv. Vorsitzender: Uwe Stenzel, Grevenbroich

Ansprechpartner: Katharina Sprenger (sprenger@dvgw-nrw.de)

 

Der Arbeitskreis befasst sich im Allgemeinen mit den zahlreichen Fragestellungen, die sich um den gesamten Bereich der Gas- und Wasserversorgungsnetze stellen. Er hat sich zur Aufgabe gestellt, aktuelle netz- und anlagentechnische Fragestellungen praxisorientiert im Sinne der Mitglieder zu bearbeiten und zu beantworten. Somit versteht sich der Arbeitskreis als Sammelstelle von Meinungen, Standpunkten und Anregungen, die als unterschiedliche Erfahrungen aus den Mitgliedsunternehmen aufgenommen und diskutiert werden. Die Arbeit des Arbeitskreises stellt somit eine Schnittstelle zur DVGW Facharbeit dar und sucht den regelmäßigen Austausch mit den DVGW Fachreferenten. Als Rückschluss werden neue rechtliche Rahmenbedingungen, DVGW-Regelwerk, Richtlinien und einschlägige Normen aufgearbeitet und als Handlungsempfehlungen kommuniziert.

Die Ergebnisse werden sowohl auf der Ebene der Landesgruppe, aber wohl entscheidender im Bereich der Bezirksgruppen und auch bei Fachtagungen in die Mitgliedschaft getragen. Der Arbeitskreis trifft sich je nach Arbeitsanfall – mindestens jedoch halbjährlich – um ausgewählte, aktuelle Themen im oben genannten Kontext zu bearbeiten.

Arbeitskreis Hausinstallationen

Vorsitzender: Wolfgang Lenhart, Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH, Neuss

Stellvertreter: Georg Schnee-Rütten, SWK SETEC GmbH, Krefeld

Ansprechpartner: Katharina Sprenger, E-Mail: sprenger@dvgw-nrw.de

 

Der Arbeitskreis (AK) Hausinstallationen befasst sich im Allgemeinen mit den zahlreichen Fragestellungen, die sich um den gesamten Bereich der Gas- und Wasserhausinstallationen (Kundenanlagen), vorrangig aus Sicht der Netzbetreiber, sowie Schnittstellen zu Versorgungsnetzen stellen. Er hat sich zur Aufgabe gestellt, Themen zu bearbeiten, die mit aktuellen Fragestellungen von hausinstallations- und versorgungstechnischen Schwerpunkten verbunden sind. Dabei werden Meinungen, Standpunkte und verschiedene Erfahrungen diskutiert. Der AK versteht sich als Schnittstelle zur DVGW-Facharbeit und sucht im Hinblick auf gemeinsame Themen den regelmäßigen Austausch mit DVGW-Fachreferenten. Im AK wird über neue DVGW-Regelwerke, Richtlinien, Normen, rechtliche Rahmenbedingungen und daraus resultierende Anwendungsempfehlungen beraten. Es wird Handlungsbedarf abgeleitet und dieser sowohl an den DVGW als auch an Interessierte der Landesgruppe NRW zurückgespiegelt. Der Arbeitskreis trifft sich je nach Arbeitsanfall - mindestens jedoch halbjährlich zu Workshops, um ausgewählte, aktuelle Themen im Rahmen der o. g. Bereiche zu bearbeiten. Die hierbei erarbeiteten Ergebnisse werden regelmäßig über Fachtagungen, Bezirksgruppenauftritte und im Internetauftritt der DVGW-Landesgruppe NRW kommuniziert und somit weitergetragen.

Die Liste der Gremien-Mitarbeiter und weitere Informationen zum Arbeitskreis finden Sie in Meine Landesgruppe 

Arbeitskreis Industriegasanlagen West

Vorsitzender: Jörg-Gerd Wesche, Technisches Büro für Energie und Wasser, Gradelegen

Stellvertreter: Stefan Hoffmann, Hermann Sewerin GmbH, Gütersloh

Ansprechpartner: Katharina Sprenger, E-Mail: sprenger@dvgw-nrw.de

 

Die Liste der Gremien-Mitarbeiter und weitere Informationen zum Arbeitskreis finden Sie in Meine Landesgruppe 

Arbeitskreis Landwirtschaft/Wasserwirtschaft

Vorsitzender: Dr. Martin Kaupe, RheinEnergie AG, Köln

Stellvertreterin: Dr. Mechtild Meier, Stadtwerke Gütersloh GmbH

Ansprechpartner: Heinz Esser, E-Mail: scheffler@dvgw-nrw.de 

 

Im Jahre 1989 vereinbarte die Landesregierung NRW mit den damaligen Landwirtschaftskammern Rheinland und Westfalen-Lippe (LWK) und den nordrheinwestfälischen Verbänden der Landwirtschaft, des Gartenbaus und der Wasserwirtschaft das sog. 12-Punkte-Programm zur Entwicklung einer Kooperation zwischen Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung. Hintergrund waren und sind Einträge von Pflanzenschutzmitteln und Nährstoffen in die Gewässer. Die Vertragspartner trafen Vereinbarungen zur Erreichung einer gewässerverträglichen Landwirtschaft und eines nachhaltigen Schutzes der Trinkwasserressourcen in kooperativer Zusammenarbeit.

Auf Basis einer gemeinsamen Rahmenvereinbarung von BGW/BDEW und LWK wurden örtliche Kooperationen für Wassergewinnungsgebiete abgeschlossen. Als landesweites Lenkungsgremium für diese Kooperationen fungiert der Koordinierungskreis "Landwirtschaft/Wasserwirtschaft" der BDEW-Landesgruppe in Bonn, dem als ständige Mitglieder Vertreter der Landwirtschaftskammer, der Wasserversorger, des Ministeriums und der NRW-Landesgruppen von BDEW und DVGW angehören.

Der Arbeitskreis Landwirtschaft/Wasserwirtschaft beschäftigt sich mit den fachlichen Fragestellungen der Kooperationen und der landesweiten Zusammenarbeit. Die Interessen, Themen und Problemfelder der Wasserversorgungsunternehmen in NRW werden im Arbeitskreis gebündelt und nach Abstimmung zur weiteren Bearbeitung an den o. g. Lenkungskreis gegeben. Die Themen sind:

  • Fachliche Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Wasserwirtschaft zur Minderung des Gefährdungspotentials für die Trinkwasserversorgung
  • Verringerung von Nährstoffeinträgen
  • Vermeidung des Eintrages von Pflanzenschutzmitteln
  • Vermeidung mikrobiologischer Verunreinigungen
  • Zusammenarbeit vor Ort mit Kammer und Verbänden
  • Einsatz und Aufgaben der Kooperationsberater

Der Arbeitskreis Landwirtschaft/Wasserwirtschaft trifft sich i. d. R. zwei Mal im Jahr. Vertreten sind ca. 30 Wasserversorger aus allen Bereichen NRW's als feste Mitglieder. Somit ist eine möglichst flächendeckende Vertretung der Wasserversorgungsunternehmen aus NRW gewährleistet. Die Arbeitsergebnisse werden regelmäßig über Fachtagungen, Mitglieder-Rundschreiben und im Internetauftritt der DVGW-Landesgruppe NRW kommuniziert.