Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
gemalte H2-Moleküle auf blauem Hintergrund

Power-to-Gas - Anlagentechnik und Wasserstoffeinspeiseanlagen

6./7.9.2021, Oberlahr

H2-Moleküle; © adobestock.com/Thomas
Veranstaltung

Seit Februar 2021 ist mit dem Gelbdruck der G 220 die technische Regel für Power-to-Gas-Energieanlagen spezifiziert worden. In dieser Regel werden die Anforderungen an Unternehmen zur Planung und Herstellung von Power-to-Gas-Energieanlagen erstmals explizit in einer DVGW-Regel beschrieben. Die Qualifikationsanforderungen an Unternehmen, die Power-to-Gas-Energieanlagen planen und/oder fertigen sowie betriebsbereit errichten, schließen dabei die entsprechenden Anforderungen für Gas-Druckregel- und Messanlagen ein. Zusätzlich wurde die G 265-3 zur Einspeisung von Wasserstoff überarbeitet und liegt nun im Gelbdruck vor, welche die Anforderungen an die Einspeisung in Erdgas oder Wasserstoffnetze regelt.

Teilnahmevoraussetzung:
Kenntnisse aus den Seminaren "Aufbau und Betrieb -" und "Planung und Berechnung -" bzw. "Fertigung, Errichtung und Umbau von Gas- Druckregelund Messanlagen".

Veranstaltung
Power-to-Gas - Anlagentechnik und Wasserstoffeinspeiseanlagen
  • Wo/Wann: Oberlahr/Rheinland-Pfalz), 6./.7.9.2021
  • Wer: Fachleute, die für die Planung, Fertigung und Errichtung verantwortlich sind/Werksachverständige nach DVGW G 493-1/Zuständige für Errichtung und Betrieb von H2-Einspeiseanlagen, PtG-Energieanlagen /angehende DVGW-Sachverständige
  • Was: Die für das Fachgebiet Power-to-Gas-Energieanlagen zusätzlich geforderte Kenntnisse
Zum Programm