Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Technische Herausforderungen einer Gasmangelsituation

Online-Veranstaltung, 25. Mai 2022, 10.00-12.30 Uhr

Veranstaltung

Infolge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine stehen Fernleitungs- und Verteilnetzbetreiber vor der Herausforderung, eine mögliche Gasmangelsituation zu managen. Neben der Einrichtung von Krisenstäben, dem Nachkommen von Informationspflichten und der Vorbereitung von Kommunikationswegen in den Unternehmen müssen viele technische Herausforderungen im Blick behalten werden, um die Versorgungssicherheit auch im Krisenfall zu gewährleisten.

Unter Beteiligung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) lädt der DVGW zu einer Online-Veranstaltung am 25. Mai von 10.00-12.30 Uhr ein, um die zentralen Fragestellungen einer möglichen Gasmangelsituation bis hin zu einer Wiederinbetriebnahme von Gasnetzen und Letztverbrauchern zu diskutieren.

Angesprochen werden insbesondere Netzbetreiber, Bundes- und Landesbehörden aus dem Energiebereich, Kommunen und interessierte Vertreter der Gaswirtschaft.

Programm

  • Eröffnung & Begrüßung
    Ulrich Benterbusch (angefragt), Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
    Prof. Dr. Gerald Linke, DVGW e.V.
  • Rechtliche Grundlagen zur Aufrechterhaltung einer Versorgungssicherheit
    Georg Junger, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
  • Die Rolle des Bundeslastverteilers
    Dennis Volk, Bundesnetzagentur (BNetzA)
  • Technische Herausforderungen aus Sicht des Transportnetzes
    Tino Falley, Ontras Gastransport GmbH
  • Technische Herausforderungen aus Sicht der Verteilnetze
    Joachim Jäschke, Dortmunder Netz GmbH
  • Druckbeaufschlagung von Ortsnetzen und Gasinstallationen nach Versorgungsunterbrechung
    Holger Schröder, Stadtwerke Duisburg AG
  • Offene Fragerunde & Fazit