NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. April 2014

Abschlussbericht Gasbeschaffenheitsänderungen

G 1/06/10: Untersuchungen der Auswirkungen von Gasbeschaffenheitsänderungen auf industrielle und gewerbliche Anwendungen
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Untersuchung der Auswirkungen von Gasbeschaffenheitsänderungen auf industrielle Anwendungen

Zukünftig werden zunehmend Gase mit unterschiedlichen Beschaffenheiten zur Verteilung kommen. Dies resultiert einerseits aus der Veränderung in der Verteilungsstruktur der Zulieferer für den europäischen Raum, andererseits werden regenerativ erzeugte Gase in das Gasnetz eingespeist – insbesondere Biogas. Weitere besondere Anforderungen können sich über die Einspeisung von Wasserstoff oder synthetischem Methan ergeben, welche aus regenerativ erzeugtem Strom, z. B. aus Windkraft, hergestellt werden.

Industrielle und gewerbliche Gasverbraucher benötigen derzeit mehr als 35 Prozent des in Deutschland eingesetzten Erdgases. Im Hinblick auf eine umweltfreundliche und effiziente Gasanwendung ist dieser Bereich daher von besonderer Bedeutung.

Projektpartner

  • Gaswärme-Institut e.V. Essen (GWI)
  • DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH (DBI-GUT)
  • DVGW-Forschungsinstitut am Engler-Bunde-Institut (DVGW-EBI)

Förderkenzeichen G 1/06/10

Weitere Informationen zum Thema

Dieser Forschungsbericht entstand im Forschungscluster Anwendungstechnik. Zur Themenseite Effiziente Gasverwendung

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Dr. Michael Walter
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-845
Weitere Forschungsberichte zum Thema Gasbeschaffenheit