NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. März 2015

Abschlussbericht MetroGas

G 201426: Fehlerfortpflanzung bei nacheinander geschalteten Netzen, Weiterentwicklung und metrologische Validierung von Messnetzen und Rekonstruktionssystemen für die Gasversorgung (MetroGas)
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Im Rahmen eines DVGW-Forschungsvorhabens wird die Problematik der prozessbegleitenden Gasnetzsimulation speziell unter dem Gesichtspunkt der Belange regionaler Gasverteilungsnetze, die nicht vollständig gemessen sind, betrachtet. Ziel ist die Entwicklung und Validierung eines Gasbeschaffenheitsverfolgungssystems für Abrechnungszwecke.

Ziel des F&E‐Projektes “MetroGas" ist die Entwicklung von Verfahren und Werkzeugen zur genauen Rekonstruktion von Abrechnungsbrennwerten und anderen Gasbeschaffenheitskenngrößen  in Gasverteilnetzen, die nicht mit vollständiger Messinfrastruktur ausgestattet sind.

Die Rekonstruktion und die quantitative Beurteilung von der Genauigkeit der Bestimmung von Abrechnungsbrennwerten erfolgt auf  Basis von systemtheoretischen Analysen und empirischen Untersuchungen. Die Validierung  der Verfahren erfolgt an verschiedenen Untersuchungsnetzen. Langfristig wird das Ziel der Erringung der Technologieführerschaft bei der Kompetenz zur metrologischen Beurteilung und Optimierung von Rekonstruktionssystemen verfolgt.

Projektpartner

  • Institut für Elektrische Energietechnik und Energiesysteme 'IEE', Clausthal-Zellerfeld
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt 'PTB', Braunschweig

Förderkennzeichen G 201426

Altes Förderkennzeichen: G 3/02/08

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Hans Rasmusson
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-843
Weitere Forschungsberichte zum Thema Infrastruktur