NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. April 2016

Studie und Abschlussbericht: Primärenergie-Faktoren für Endenergieträger

G 201505 und G 201601: Studie und Abschlussbericht Konsistenz und Aussagefähigkeit der Primärenergie-Faktoren für Endenergieträger im Rahmen der EnEV. Mit Ergänzung: Weiterentwicklung der Primärenergiefaktoren im neuen Energiesparrecht für Gebäude
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Konsistenz und Aussagefähigkeit der Primärenergie-Faktoren für Endenergieträger im Rahmen der EnEV. Weiterentwicklung der Primärenergiefaktorem im neuen Energiesparrecht für Gebäude

Ziel dieses im Forschungsvorhabens ist die Beantwortung folgender Fragen:

  • Welche Definitionen, Normen oder Modelle bilden die Grundlage für die derzeit in der DIN V 18599 bzw. der EnEV verwendeten Primärenergiefaktoren?
  • Ist eine Steuerungswirkung des PEF gewährleistet in Richtung Klimaschutzziele (CO2) und ggf. weiterer Ziele, vgl. (BMVBS 2012 S. 12 f.)?
  • Wie ist der bzw. gibt es einen Zusammenhang zwischen PEF und Emissionen für verschiedene Energieträger bzw. Energiearten?
  • Wie ist das Spannungsverhältnis bzw. die Aussagekraft von Primärenergie-Verbrauch und Endenergieverbrauch hinsichtlich ökologischer und ökonomischer Auswirkungen im Gebäudebereich?
  • Ist der PE-Faktor noch zeitgerecht oder ist eine Justierung bzw. Neudefinition erforderlich?
  • Müssten im Rahmen der Energiebilanz nach EnEV ggf. noch weitere Indikatoren (z.B.Ressourcenverbrauch, Feinstaub, Energiepreise...) mit aufgenommen bzw. berücksichtigt werden und wenn ja welche?

Projektpartner

  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Förderkennzeichen G 201505 und G 201601

Altes Förderkennzeichen: G 5/01/15 und G 5/01/15-F

Weitere Informationen zum Thema

Diese Forschungsberichte entstanden im Forschungscluster Anwendungstechnik. Zur Themenseite Effiziente Gasverwendung

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Dr. Michael Walter
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-845