NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. Mai 2016

Abschlussbericht: Potenzialanalyse LNG

G 201508: Abschlussbericht Studie „Potenzialanalyse LNG - Einsatz von LNG in der Mobilität, Schwerpunkte und Handlungsempfehlungen für die technische Umsetzung“
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Potenzialanalyse LNG-Einsatz von LNG in der Mobilität, Schwerpunkte und Handlungsempfehlungen für die technische Umsetzung

LNG (Liquefied Natural Gas) gewinnt weltweit zur Diversifizierung der Erdgasversorgung und insbesondere im Mobilitätssektor (Schwerlastverkehr, Seetransport, Binnenschifffahrt) als saubere Alternative für herkömmliche Kraftstoffe immer mehr an Bedeutung. Im Mobilitätssektor sollen die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 % und bis 2050 um 80 % gegenüber 1990 reduziert werden. Der Endenergieverbrauch soll bis 2020 um ca. 10 % und bis 2050 um ca. 40 % gegenüber 2005 reduziert werden.

In dieser Potenzialanalyse werden in einer grundlegenden und detaillierten Analyse der Stand der Technik und Wissenschaft zum Einsatz von small-scale LNG in der Mobilität zusammengestellt und Handlungsempfehlungen für weitere Aktivitäten entwickelt. Den Schwerpunkt der Untersuchungen stellen technisch- wissenschaftliche Fragestellungen dar, die sowohl die Strategieentwicklung der Task Force LNG als auch die DVGW-internen Aktivitäten (z. B. in der Regelwerksentwicklung) adressieren.

Projektpartner

  • Gas-Wärme-Institut, Essen
  • DBI Gas und Umwelttechnik GmbH, Leipzig
  • DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut, Karlsruhe

Förderkennzeichen G 201508

altes Förderkennzeichen: G 7/01/15

Weitere Informationen zum Thema

Dieser Forschungsbericht entstand im Forschungscluster "LNG und Mobilität". Zur Themenseite Mobilität mit Gas und LNG

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Frederik Brandes
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-844