Frau mit Versuchsapparatur

DVGW-Technologiezentrum Wasser (TZW)

Das TZW ist eine organisatorisch und haushaltstechnisch selbständige, gemeinnützige Einrichtung des DVGW und verfügt über verschiedene Standorte wie hier in Karlsruhe

Hervorgegangen ist das TZW aus der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT-Campus (Karlsruher Institut für Technologie) der Universität Karlsruhe. Die enge Kooperation mit der Universität besteht fort.Das Technologiezentrum Wasser (TZW) widmet sich als Einrichtung des DVGW den technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um das Wasser. Kernaufgaben sind die Kooperation mit Wasserversorgungs-unternehmen im Rahmen praxisnaher Forschungs- sowieEntwicklungsarbeiten und die Erstellung sowie Umsetzung desDVGW-Regelwerkes. Darüber hinaus ist das TZW auch Ansprechpartner für Behörden, Ministerien und Verbände in allen Fragen der Gewässergüte, Trinkwasserqualität und Wassertechnologie. Es fungiert als Bindeglied zwischen DVGW, Universitäten (Grundlagenforschung) und Wasserversorgungsunternehmen.
Hervorgegangen ist das TZW aus der DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des KIT-Campus (Karlsruher Institut für Technologie) der Universität Karlsruhe. Die enge Kooperation mit der Universität besteht fort.Das Technologiezentrum Wasser (TZW) widmet sich als Einrichtung des DVGW den technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um das Wasser. Kernaufgaben sind die Kooperation mit Wasserversorgungs-unternehmen im Rahmen praxisnaher Forschungs- sowieEntwicklungsarbeiten und die Erstellung sowie Umsetzung desDVGW-Regelwerkes. Darüber hinaus ist das TZW auch Ansprechpartner für Behörden, Ministerien und Verbände in allen Fragen der Gewässergüte, Trinkwasserqualität und Wassertechnologie. Es fungiert als Bindeglied zwischen DVGW, Universitäten (Grundlagenforschung) und Wasserversorgungsunternehmen.
Technologiezentrum Wasser (TZW)

Das TZW als wissenschaftlicher Partner

Das TZW führt sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene praxisnahe und interdisziplinäre Untersuchungs- und Forschungsprogramme durch. Am TZW werden zahlreiche Forschungsprojekte bearbeitet, deren Finanzierung wird durch den DVGW und das TZW selbst sowie durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, durch die Europäische Union wie auch durch andere Projektträger erfolg.

Forschungsbereiche

Die Mitarbeiter des TZW befassen sich mit Fragen rund um Wasserchemie und Wassertechnologie. Frühere Randgebiete wie beispielsweise die Altlastenerkundung und -sanierung, vorsorgender Gewässerschutz, grundwasserschonende Landbewirtschaftung sowie Gewässergüteprognosen bestimmen immer stärker den Aufgabenkatalog. Selbstverständlich werden auch die Fachgebiete Mikrobiologie, Rohrnetz, Korrosion und Materialprüfung bearbeitet.

TZW-Imagefilm
Das TZW kooperiert als Einrichtung des DVGW und beschäftigt sich mit den technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um das Thema Wasser
  • Schwerpunkte liegen auf Themen rund um das Thema Wasser
  • Zertifizierung in Kooperation mit dem DVGW
  • Entwicklung von Lösungen für die nationale und internationale Wasserbranche
  • Weltweite Einbindung in Forschungs- und Wissenscluster
Zum TZW
Ihr Ansprechpartner

Dr. Josef Klinger

DVGW - Technologiezentrum Wasser


Telefon+49 721 96 78-110