Überprüfung eines Erdgasbusses
Produktbereich:

Energiemanagementsysteme (EnMS)

Zertifizierung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN ISO 50001

Die Einführung eines EnMS soll dazu beitragen, den Einsatz sowie den Verbrauch von Energie(-trägern) in einem Unternehmen effizient und leistungsbezogen zu gestalten. Ziel ist es, die eingesetzte Energie optimal zu nutzen und somit den Gesamtenergieeinsatz zu senken. Die wichtigsten Bestandteile eines EnMS bilden die Energiepolitik des Unternehmens, die Planung des Energieeinsatzes und Energieprogramms, deren Umsetzung und die Überwachung des Energieverbrauchs.

Seit 2015 kann durch ein EnMS nach DIN EN ISO 50001 nachgewiesen werden, dass die Anforderungen des EDL-G eingehalten werden, und bereits seit 2013 ist der Spitzenausgleich gemäß StromStG bzw. EnergieStG an die Einführung, Verwirklichung und Aufrechterhaltung eines EnMS im Sinne der DIN EN ISO 50001 gekoppelt. Als Nachweis gilt die Zertifizierung des EnMS nach DIN EN ISO 50001 durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle.

EnMS können unabhängig von der Branche und der Größe in allen Unternehmen implementiert werden.

Vorteile sind u. a.:

  • Gesteigerte Wirtschaftlichkeit durch sinkende Energiekosten
  • Verbesserung der Umweltkennzahlen durch Senkung des Energieverbrauchs
  • Optimierung der energieverbrauchenden Prozesse
  • Steuerrückerstattungen gemäß StromStG bzw. EnergieStG
  • Nachweis gegenüber den Anforderungen des EDL-G
  • Positive Außenwahrnehmung durch die Erfüllung öffentlicher Erwartungen
Ihre Ansprechpartner
Jan Feldhaus
DVGW CERT GmbH

Telefon+49 228 91 88-881
Ingrid Schütz
DVGW CERT GmbH

Telefon+49 228 91 88-815
Dagmar Dietl-Reinöhl
DVGW CERT GmbH

Telefon+49 228 91 88-852