NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Überprüfung eines Erdgasbusses

DVGW-Sachverständige

Zertifizierung von DVGW-Sachverständigen nach DVGW G 100

Qualifikation und Kompetenz des Personals hat eine Schlüsselfunktion und ermöglicht es den Unternehmen oft erst, bestimmte Aufgaben erfolgreich wahrzunehmen. In vielen Fällen werden durch Regelwerk, Verordnungsrahmen oder andere Vorschriften Kompetenznachweise gefordert, die erst zur Ausübung von Aufgaben oder Tätigkeiten berechtigen.

Die Qualifikationsanforderungen an Sachverständige für Energieanlagen der Gasversorgung sind im DVGW-Arbeitsblatt G 100 beschrieben. Sachverständige für die Überprüfung der technischen Sicherheit von Gashochdruckleitungen und deren Anlagen, die Tätigkeiten in Druckstufen > DP 16 durchführen, benötigen laut der Verordnung über Gashochdruckleitungen (GasHDrLtgV) eine behördliche Anerkennung. Die Zertifizierung durch eine von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditierte Konformitätsbewertungsstelle ist Voraussetzung für eine behördliche Anerkennung von Sachverständigen.

Nach DVGW-Regelwerk und Gashochdruckleitungsverordnung umfasst die Tätigkeit des Sachverständigen:

  • die Prüfung von Leitungen und Anlagen und die Erstellung der zugehörigen Dokumentation
  • die gutachterliche Äußerung im Zuge der Planung und Anzeige nach der Gashochdruckleitungsverordnung
  • die Anhörung vor Arbeiten an in Betrieb befindlichen Rohrleitungen nach der Gashochdruckleitungsverordnung
  • die Begutachtung von Schadensfällen
Ihre Ansprechpartner
Kathrin Rudolph
DVGW CERT GmbH

Telefon+49 228 91 88-882
Chris Stroobants
DVGW CERT GmbH

Telefon+49 228 91 88-774
Weitere Leistungen der DVGW-Gruppe aus dem Bereich Zertifizierung

DVGW-Schulungen zu G 100