Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Handbuch – Genehmigungen von LNG-Tankstellen

Genehmigungen von LNG-Tankstellen

Rechtliche, technische und sicherheitsrelevante Fragen

Handbuch – Genehmigungen von LNG-Tankstellen; © DVGW

Flüssigerdgas (engl:  Liquefied  Natural  Gas,  Abk. LNG) kann als umweltfreundlicher und sauberer Kraftstoff für schwere Lkw eingesetzt werden und dazu beitragen, Schadstoff- (NOx, Feinstaub und Lärm) und insb. auch Treibhausgasemissionen im Verkehrsbereich zu reduzieren. Zunehmend wird fossiles LNG durch BioLNG ersetzt. Damit steht ein treibhausgasneutraler Kraftstoff für schwere Lkws zur Verfügung. Die Fahrzeugtechnologie ist verfügbar,so dass durch einen verstärkten Einsatz von LNG-Lkw sofort und unmittelbar Treibhausgasemissionen eingespart werden können.

Die Einführung von LNG als Kraftstoff erfordert aber auch den Aufbau einer Tankstelleninfrastruktur entlang wichtiger Transportrouten  oder in der Nähe von Logistikschwerpunkten. Notwendig ist ein zügiger Hochlauf der Infrastruktur. Um dies zu ermöglichen müssen Genehmigungsverfahren für LNG-Tankstellen effizient und stringent durchlaufen werden. Mit dem vorliegenden Handbuch soll hierzu ein Beitrag geleistet werden. Dieses Handbuch richtet sich daher an Investoren, die LNG-Tankstelleninfrastruktur errichten wollen, sowie an Behörden und Überwachungsorganisationen. Es soll Investoren, Bauherren von LNG-Infrastruktur sowie regionale und lokale Behörden bei Investitionsentscheidungen und Genehmigungsabläufen un-terstützen. Es werden technische, sicherheitsrelevante, umwelt- und genehmigungsrechtliche Aspekte behandelt.

Diese Publikationen könnten Sie auch interessieren