NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. Oktober 2014

Abschlussbericht Biologische Methanisierung

G 3/01/13: Techno-ökonomische Studie zur biologischen Methanisierung bei Power-to-Gas-Konzepten
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Techno-ökonomische Studie zur biologischen Methanisierung bei Power-to-Gas-Konzepten

Die Nutzung der Erdgasinfrastruktur zur Speicherung und Verteilung von elektrischer Energie aus regenerativen Quellen stellt eine innovative Möglichkeit zur Konvergenz der Strom- und Gasnetze dar. Im Rahmen der DVGW-Innovationsoffensive werden daher verschiedene Power-to-Gas-Pfade technologisch und systemanalytisch untersucht. Neben der in Grenzen möglichen direkten Einspeisung von Wasserstoff in das Erdgasnetz wird auch die Erzeugung von synthetischem Erdgas (SNG) in Betracht gezogen. Einerseits wird die katalytische Methanisierung mit CO und CO2 als Kohlenstoffquellen berücksichtigt, andererseits soll auch das Potenzial der biologischen Methanisierung untersucht werden, die gerade bei kleineren Anlagengrößen Vorteile erwarten lässt. Derzeit werden zwei grundsätzliche Verfahrenskonzepte bei der biologischen Methanisierung verfolgt. Zum einen wird eine in-situ-Methanisierung innerhalb von konventionellen Biogasanlagen bzw. Fermentern untersucht. Zum anderen werden Verfahren mit speziellen Reinkulturen in separaten Reaktoren angedacht. Beide Pfade befinden sich momentan in der Entwicklungsphase und sollen in der geplanten Studie Berücksichtigung finden.

Projektpartner

  • DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut (DVGW-EBI)

Förderkennzeichen: G 3/01/13

Weitere Informationen zum Thema

Dieser Forschungsbericht entstand im Forschungscluster Power-to-Gas. Zur Themenseite Erneuerbare Gase

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Hans Rasmusson
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-843
Weitere Forschungsberichte zum Thema Erneuerbare Gase