Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. Februar 2021

F&E für H2

Forschung und Entwicklung als Grundlage für den Einsatz von Wasserstoff in der Gasversorgung und der Umsetzung in Prüfgrundlagen (G 202021)
Wasserstoffmoleküle; © Adobestock.com/Thomas
Forschungsprojekt
Projektbeschreibung

Projektlaufzeit: 02.2021 - 01.2023

Projektstatus: laufend

Förderkennzeichen: G 202021

Hintergrund und Ziele

Zunehmend rückt Wasserstoff als klimaneutraler Energieträger in den Fokus der Energiebranche. Deshalb hat der DVGW bereits im Jahr 2019 die Anpassung seines Regelwerks angekündigt. Im Wesentlichen verfolgt dieser Prozess zwei Zielrichtungen: erstens die Erweiterung des Grenzgehaltes für Wasserstoff auf 20 Volumenprozent und zweitens die Berücksichtigung einer neuen Gasfamilie mit fast reinem Wasserstoff.

Im Rahmen von F&E für H2 sollen Erkenntnisse für Zertifizierungsprogramme und das Regelwerk erarbeitet werden, die deren Weiterentwicklung für Wasserstoff ermöglichen. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Wissen aus abgeschlossenen Forschungsvorhaben. Mittels einer Literaturrecherchen werden verfügbare Informationen gesammelt und mit eigenen Untersuchungen ergänzt. Darauf basierend soll ergänzender Untersuchungsbedarf abgeleitet werden, der für die Weiterentwicklung des Regelwerkes erforderlich ist. Diese Untersuchungen sollen in der zweiten Projektphase konkretisiert und durchgeführt werden. Das Vorhaben führt somit Forschung, Regelwerkssetzung und Zertifizierung zusammen, um das DVGW-Regelwerk schnell und strukturiert für wasserstoffhaltige Gase weiterzuentwickeln.

 

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsprojekt wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Frederik Brandes
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-844
Forschung zum Thema Gasversorgung