NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

01. Oktober 2017

Portal Green

Entwicklung eines Power-to-Gas-Leitfadens zur Integration erneuerbarer Energien (G 201735)
PORTAL GREEN - Genehmigungsleitfaden für Power-to-Gas; © istock.com/j2ranti
Forschungsprojekt
Projektbeschreibung

Projektlaufzeit: 10.2017- 12.2020

Projektstatus: laufend

Förderkennzeichen: G 201735

Hintergrund und Ziele

Technologien wie Power to Gas nehmen eine Schlüsselrolle in zukünftigen Energiesystemen ein, denn sie ermöglichen erst die Integration erneuerbarer Energien in zukunftsweisende Versorgungssysteme. Ob Ausgleich fluktuierender Erzeugung- und Bedarfsverläufe, Entlastung und Stabilisierung des Stromnetzes durch netzdienlichen Anlagenbetrieb, Langzeit-Energiespeicherung, erneuerbarer Kraftstoff oder Umstieg auf grüne Prozesswärme: Schon jetzt zeigt Power to Gas seine Stärken allein in Deutschland bereits in über 30 Anlagen. Das für die Anlagenplanung erforderliche Genehmigungsverfahren ist jedoch für Planer, Generalunternehmer wie Behörden nach wie vor unübersichtliches Terrain und damit eine schwer kalkulierbare Kostenkomponente. Es fehlt an klaren Leitlinien und umfassendem Wissen zum aktuellen Stand der Technik und den anzuwendenden Regeln. Das wird sich dank des neuen Forschungsprojekts jetzt ändern.

Bis Ende 2020 soll dazu ein Leitfaden erstellt werden, der inhaltlich in zwei Teile gegliedert ist. Während der erste Teil sich mit genehmigungsrechtlichen Aspekten auseinander setzt, liegt der Schwerpunkt des zweiten Teils auf den Themen Planung, Bau und Betrieb von Power-to-Gas-Anlagen. Nach Projektabschluss wird das gesamte Kompendium in das DVGW-Regelwerk integriert. So wird sichergestellt, dass das erarbeitete Wissen zukünftig Bestandteil des täglichen Handwerkszeugs aller Prozessbeteiligten wird. Davon werden wichtige Impulse für die Projektierung weiterer PtG-Anlagen ausgehen und der Einsatz der Technologie im großtechnischen Maßstab kann weiter Fahrt aufnehmen.

 

Vorläufiger Leitfaden
Bei dem vorliegenden Leitfaden handelt es sich um eine vorläufige Version, die sich bis zum Ende des Vorhabens (Ende 2020) ggf. in Teilen noch ändern kann. Die Inhalte dieses Leitfadens wurden in gemeinsamer Arbeit des gesamten PORTAL-GREEN-Konsortiums erstellt.

Das Dokument berücksichtigt verschiedene Pfade, wie die erzeugten Gase genutzt werden können – von der Einspeisung von Wasserstoff oder Methan in das bestehende Gasnetz bis hin zur Rückverstromung oder auch der Versorgung von Tankstellen mit Wasserstoff. Ebenso wird der Einsatz einer Power-to-Gas-Anlage in der Industrie oder in Raffinerien beleuchtet. Der Leitfaden zeigt, wie Genehmigungsverfahren typischerweise für den jeweiligen Nutzungspfad ablaufen und welche Unterlagen zu erstellen und einzureichen sind. Weiterhin erfährt der Nutzer, welche Prüfungen schon vor Einreichung des Genehmigungsantrags durchzuführen sind und welche Dauer dafür einzuplanen ist.
Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsprojekt wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Felix Künkel
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-710
Forschung zum Thema Erneuerbare Gase