NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Durch Power-to-Gas können erneuerbare Energien in den Sektoren Speicherung, Stromerzeugung, Wärme, Mobilität und Industrie nutzbar gemacht werden.

01. März 2016

STORE&GO

Innovative Large Scale Energy Storage Technologies & Power-to-Gas Concepts after Optimisation
Durch Power-to-Gas können erneuerbare Energien in den Sektoren Speicherung, Stromerzeugung, Wärme, Mobilität und Industrie nutzbar gemacht werden.; © DVGW
Forschungsprojekt
Projektbeschreibung

Projektlaufzeit: 03.2016 - 02.2020

Projektstatus: abgeschlossen

Projektpartner
Landkarte mit Logos aller Projektpartner von STORE&GO
STORE&GO-Projektpartner © STORE&GO

An dem EU-Forschungsprojekt „Innovative Large Scale Energy Storage Technologies & Power-to-Gas Concepts after Optimisation“ (STORE&GO) mit einem Gesamtbudget von 28 Millionen Euro beteiligten sich 27 Partner aus sechs europäischen Ländern mit dem Ziel, die Funktion des Erdgasnetzes als Speicher und Systemintegrator erneuerbarer Energien weiterzuentwickeln und in Demonstrationsprojekten zu überprüfen.

Hintergrund und Ziele

Insgesamt 27 europäischen Partner von STORE&GO haben das Potenzial der Power-to-Gas-Technologie im europäischen Energiesystem untersucht und konnten damit zeigen, welchen Beitrag die Technologie zum Erreichen der Klimaziele und zum Umbau des europäischen Energiesystems leisten kann. Die  Ergebnisse untermauern, dass Power-to-Gas-Technologien zukünftig große Fortschritte erzielen werden. Vor allem durch Skalierungs- und Lerneffekte werden sich die Kosten der eingesetzten Technologien demnach reduzieren.

Weiterhin belegen STORE&GO-Studien, dass Power-to-Gas in seiner Funktion als Energiespeicher bedeutend zur Versorgungssicherheit in Europa beitragen kann. Aktuell diskutierte CO2-Bepreisungsmodelle können die Wirtschaftlichkeit dieser Technologien zusätzlich heben und somit weitere Einsatzmöglichkeiten schaffen.

Herzstück von STORE&GO sind die drei Demonstrationsanlagen, die in Deutschland, der Schweiz und Italien errichtet wurden. Sie wurden erfolgreich betrieben und speisten erneuerbares synthetisches Methan in ein Transport- und ein Verteilnetz ein; in der Anlage in Italien wird das produzierte Gas darüber hinaus verflüssigt. Erfahrungen und Daten aus dem laufenden Betrieb der Power-to-Gas-Anlagen wurden an allen drei Standorten gesammelt. Mithilfe der parallel durchgeführten Begleitforschung konnten technische, wirtschaftliche, ökologische und rechtliche Aspekte rund um das Thema Power-to-Gas beleuchtet werden.

STORE&GO – Forschungsprojekt zu Power-to-Gas
Details zum Projekt und Ergebnisberichte finden Sie auf der STORE&GO-Website
    Zur Website (englisch)
    Ansprechpartner
    Bei Fragen zum Forschungsprojekt wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
    Frank Gröschl
    Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

    Telefon+49 228 91 88-819
    Forschung zum Thema Gasbeschaffenheit