Wasserprobenentnahme auf einem See

Sicherung der Trinkwasserqualität

Die Trinkwasserqualität in Deutschland befindet sich im europäischen wie weltweiten Vergleich auf einem Spitzenniveau.

©DVGW. Foto: Roland Horn

Die Sicherung der Trinkwasserqualität umfaßt eine große Bandbreite an Forschungsthemen die hier angesprochen werden

Der Forschungsbereich „Sicherung der Trinkwasserqualität“ zeichnet sich durch eine große thematische Vielfalt aus.

Diese reicht von der Optimierung der analytischen Überwachung der Wasserqualität bis hin zu einer vertieften Betrachtung hygienischer Aspekte. Darüber hinaus steht die Weiterentwicklung etablierter Aufbereitungsverfahren mit verschiedenen Verfahrensprozessen und Technologien im Fokus.

Weitere Forschungsthemen ergeben sich aus den Auswirkungen von Materialien auf das Trinkwasser – im Netz, den Speichern und auch in der Trinkwasser-Installation. Dabei muss sichergestellt werden, dass auch neue Materialien keine negativen Auswirkungen auf das Trinkwasser haben.

Von besonderer Bedeutung für die Wasserforschung sind die Auswirkungen regenerativer Energien und die Erhöhung der Energieeffizienz. Die Bewertung von Spurenstoffen und Transformationsprodukten für die Wasserversorgung sind ebenfalls Bestandteil zukünftiger Forschungsaktivitäten, wie auch Verfahrensansätze zu deren Eliminierung in der Wasseraufbereitung.

DVGW-Forschungsprogramm Wasser
Weitere Informationen zum Forschungsschwerpunkt "Nachhaltiger Schutz der Ressource Wasser" finden Sie in unserem Forschungsprogramm Wasser.
Ansprechpartner
Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte interimsmäßig an
Dr. Michael Walter
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-845