NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Erdgasauto fäht durch die Stadt

Erdgas-Mobilität mit CNG

Erdgasfahrzeuge können einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und sind dabei genauso alltagstauglich wie konventionell angetriebene Diesel- oder Benzinfahrzeuge. Durch den konsequenten Einsatz von Erdgas (CNG) im Straßenverkehr lassen sich Treibhausgasemissionen rasch und kosteneffizient senken.

Erdgasautos stoßen rund ein Viertel weniger CO2 aus als Benziner; © Zukunft ERDGAS/Danny Kurz

CNG (Compressed Natural Gas)

Günstige Kraftstoffalternative mit Umweltvorteil

Im Individual- bzw. Personenkraftverkehr sind Erdgasfahrzeuge schon seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz und von der Straße nicht mehr wegzudenken. Weltweit sind sogar bereits rund 17 Millionen Autos unterwegs, die mit CNG, also komprimiertem Erdgas, angetrieben werden. Ihr entscheidender Vorteil ist die hohe Umweltfreundlichkeit bei vergleichsweise deutlich niedrigeren Spritpreisen an der Tankstelle. Mit Erdgas betriebene Fahrzeuge stoßen rund 25 Prozent weniger CO2 als Benzinfahrzeuge und etwa 90 Prozent weniger Stickoxide als Dieselfahrzeuge sowie nahezu keinen Feinstaub aus. Zudem haben sie das Potenzial, klimaneutral zu fahren, wenn sie mit regenerativem Erdgas betrieben werden, das aus Biogasanlagen stammt. Auch durch die Nutzung der Power-to-Gas-Technologie kann synthetisch erzeugtes Methan aus überschüssigem Ökostrom gewonnen werden und als Kraftstoff zum Einsatz kommen.
Im Individual- bzw. Personenkraftverkehr sind Erdgasfahrzeuge schon seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz und von der Straße nicht mehr wegzudenken. Weltweit sind sogar bereits rund 17 Millionen Autos unterwegs, die mit CNG, also komprimiertem Erdgas, angetrieben werden. Ihr entscheidender Vorteil ist die hohe Umweltfreundlichkeit bei vergleichsweise deutlich niedrigeren Spritpreisen an der Tankstelle. Mit Erdgas betriebene Fahrzeuge stoßen rund 25 Prozent weniger CO2 als Benzinfahrzeuge und etwa 90 Prozent weniger Stickoxide als Dieselfahrzeuge sowie nahezu keinen Feinstaub aus. Zudem haben sie das Potenzial, klimaneutral zu fahren, wenn sie mit regenerativem Erdgas betrieben werden, das aus Biogasanlagen stammt. Auch durch die Nutzung der Power-to-Gas-Technologie kann synthetisch erzeugtes Methan aus überschüssigem Ökostrom gewonnen werden und als Kraftstoff zum Einsatz kommen.
Erdgasfahrzeuge – große Auswahl für jeden Anspruch
Ein breites Sortiment bietet für alle Bedürfnisse das passende Erdgasfahrzeug
Ein breites Sortiment bietet für alle Bedürfnisse das passende Erdgasfahrzeug © iStock.com/gilaxia

Wer sich für ein Erdgasfahrzeug entschieden hat, kann beim Autokauf auf eine große Auswahl zurückgreifen. Mittlerweile führen zahlreiche Autohersteller verschiedene Fahrzeuge die mit CNG betrieben werden in ihrem Sortiment – vom praktischen Kleinwagen über die komfortable Limousine bis hin zum Lastwagen.

Einen Überblick über das Angebot der Autos mit Erdgas finden Sie auf der Website der Natural & bio Gas Vehicle Association.

Die Zukunft ERDGAS Fahrzeugübersicht bietet ebenfalls hilfreiche Informationen für den Kauf von einem Erdgasauto.

Die Website von gibgas stellt ausführliche Infos über Pkw, Lkw, Nutzfahrzeuge und Busse bereit, die mit Erdgas fahren.

 

 

Günstig CNG tanken – Preisvergleich an der Tankstelle

Fahrer von Erdgasfahrzeugen schonen nicht nur die Umwelt, sondern sparen auch Geld an der Zapfsäule. Im Vergleich zu den konventionellen Kraftstoffen Diesel, Benzin oder Autogas bietet Erdgas entscheidende finanzielle Vorteile. Die Preisangaben an Tankstellen machen es dem Verbraucher jedoch nicht einfach, den Preisvorteil gleich auf den ersten Blick zu erkennen. Im Gegensatz zu den flüssigen Kraftstoffen wird der Preis für Erdgas an der Tankstelle auf Grund des Eichgesetzes nämlich nicht in Liter sondern Kilogramm angegeben. 

Unterschiedliche Maßeinheiten für Kraftstoffe

Vergleicht man die jeweiligen Energiegehalte der verschiedenen Kraftstoffe zeigt sich jedoch schnell, wie günstig Erdgas ist. Durch den wesentlich höheren Energiegehalt (kWh) kostet eine Tankfüllung mit Erdgas deutlich weniger als etwa mit Benzin, Diesel oder Autogas (LPG). Um den gleichen Energiegehalt von einem Kilogramm Erdgas zu erhalten, müsste man etwa 2 Liter Autogas, 1,3 Liter Diesel oder 1,5 Liter Superbenzin tanken. Umgerechnet auf einen Liter Diesel kostet Erdgas nur 0,79 Cent, im Vergleich zu Benzin sind es sogar nur 0,70 Cent.

Mehr Informationen zur Vergleichbarkeit von Preisen alternativer und konventioneller Kraftstoffe finden Sie im Positionspapier der dena sowie in der "EU-Studie zur transparenten Preisauszeichnung von Kraftstoffen an Tankstellen".


Kraftstoff-Kennzeichnung an der Erdgastankstelle
Erdgasbetriebener Fiat wird betankt
Erdgasautos sind in den Kosten und beim Verbrauch sparsam. Anders als flüssige Kraftstoffe wird ERDGAS in Kilogramm berechnet. © Zukunft ERDGAS/Danny Kurz

In Deutschland ist seit dem 24. Juni 2004 an Erdgastankstelle eine Kennzeichnung des verteilten Erdgases hinsichtlich seiner Beschaffenheit (Gasgruppe „Erdgas H“ oder „Erdgas L“) als Kraftstoff in Form eines Aufklebers anzubringen. Diese Anordnung beruht auf der 10. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes („Verordnung über die Beschaffenheit und die Auszeichnung der Qualitäten von Kraft- und Brennstoffen“). Der Kunde erhält so eine Information über den Energieinhalt des Erdgases. Im Zuge der Marktraumumstellung wird die Versorgung schrittweise bis 2030 auf Erdgas H umgestellt.

Anforderungen an die Gasbeschaffenheit

Für die Anforderungen an Erdgas H und Erdgas L für den Einsatz als Kraftstoff wird die bisher geltende Norm DIN 51624 2008-02 „Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge – Erdgas – Anforderungen und Prüfverfahren“ auf Grund einer europäischen Harmonisierung ersetzt durch die Norm DIN EN 16723-2:2017-10 "Erdgas und Biomethan zur Verwendung im Transportwesen und Biomethan zur Einspeisung ins Erdgasnetz – Teil 2: Festlegungen für Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge".

Videos zu Mobilität mit CNG
Was sind die Vor- und Nachteile von Erdgasfahrzeugen? Welche Zukunft hat Erdgas als Kraftstoff für PKW? Erfahren Sie mehr in den folgenden Videos. Klicken Sie einfach auf den Pfeil mittig am rechten Rand, um zu den anderen Beiträgen zu gelangen.