NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Projektkreise des Technischen Komitees Dispatching

Effiziente Geschäftsprozesse, Standardisierungen beim Datenaustausch und rechtliche Rahmenbedingungen im Bereich Dispatching: in seinen Fachgremien erarbeitet der DVGW Schulungsinhalte, Standardisierungen und Richtlinien für die Zukunft der Netzsteuerung und -überwachung.

Anforderung an die Sicherheitstechnik; © Foto: CC0-Lizenz
Dispatching im Zeichen erhöhter sicherheitstechnischer Anforderungen

Gas-Projektkreis 1-8-1: Schulungsinhalte für Mitarbeiter und Leiter des Dispatching

Netzbetreiber agieren in einem dynamischen Marktumfeld. Dieses ist vor allem durch Vorgaben von europäischen und nationalen Regulierungsbehörden geprägt. Vor diesem Hintergrund sind effizientere Geschäftsprozesse und deren Abbildung innerhalb eines IT-Systems erforderlich. Damit ergeben sich für Netzbetreiber hinsichtlich der Leistungsfähigkeit von Prozessleitsystemen sowie der IT-Sicherheit hohe Anforderungen, um den Ansprüchen eines liberalisierten Gasmarktes gerecht zu werden.

Darüber hinaus ist die sichere und verlässliche Versorgung für Unternehmen der Erdgaswirtschaft Kernelement der täglichen Arbeit. Um auf Krisensituationen vorbereitet zu sein, werden prozessuale Abläufe, Informationspflichten und Kommunikationswege für eine koordinierte Umsetzung von Maßnahmen im internationalen Umfeld nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) geübt.

Vor diesem Hintergrund hat das Technische Komitee Dispatching im DVGW diese Informationsveranstaltung konzipiert. Der Schwerpunkt liegt auf Beispielen aus der Praxis, die Möglichkeiten zur Umsetzung von neuen Anforderungen geben. Die Referenten sind Mitarbeiter aus Gasversorgungsunternehmen des Ferngastransports, der Regional- und Endverteilung, aus Querverbundunternehmen, öffentlichen Institutionen und des DVGW. Projektleiter ist Joachim Jäschke, Dortmunder Netz GmbH.

 

 

Weitere Projektkreise des Technischen Komites Dispatching

Erhalten Sie eine Übersicht zu Themen und Ansprechpartnern der weiteren Projektkreise für Netzsteuerung und Dispatching.

Gas-Projektkreis 1-8-3: Prozessdatenaustausch/TASE.2

Der DVGW-Arbeitskreis „Standardisierung des Informationsaustausches zwischen Dispatchingzentralen“ empfiehlt für den Austausch von Prozessdaten den Einsatz des „Telecontrol Application Service Element Two“ (kurz TASE.2). Die Spezifikation des TASE.2-Standards zum Einsatz zum Prozessdatenaustausch zwischen Leitzentralen der Gaswirtschaft sowie einen Leitfaden zur Anwendung finden Sie in der DVGW Gas-Information Nr. 18 "Prozessdatenaustausch zwischen Leitzentralen der Gaswirtschaft auf Basis von TASE.2", Ausgabe Februar 2012. Mittlerweile wurde die Migration des ExtranetGAS 2.0 beschlossen. Damit wird die IKT Struktur auf einen modernen und zukunftssicheren Stand gestellt. Die Teilnahmebedingung für das ExtranetGAS 2.0 finden Sie unter folgendem Link.

Ihr Ansprechpartner
Thomas Glaeser
Wintershall Holding GmbH (Administrator ExtranetGAS)

Ihr Ansprechpartner
Sie haben Fragen, Anregungen oder Ergänzungen zum Thema Netzsteuerung und Dispatching? Dann wenden Sie sich an unseren Experten.
Frank Dietzsch
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 91 88-914