NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Stift auf Zahlenreihen

Datenerfassung mit GaWaS

Hinweise zur Erfassung von Strukturdaten und Ereignisdaten der Gas- und Wasserversorgung mit der Online-Anwendung GaWaS sowie Informationen für Entwickler, die die SOAP-Schnittstelle nutzen möchten. Meldungen zu PE80-Anomalien sind weiterhin möglich.

Strukturdatenerfassung als Grundlage der Technischen Sicherheit; © Gina Sanders – stock.adobe.com
Zugangsdaten und Meldefristen der jährlichen Datenerhebungen

Versand der Zugangsdaten durch den DVGW

Die Zugangsdaten für Ihr Unternehmen erhalten Sie mit dem jährlichen DVGW-Rundschreiben zur Abgabe der statistischen Daten per Post. Im Fall des Verlustes können die Zugangsdaten per E-Mail bei Ihrer Ansprechpartnerin (am Ende dieser Seite) angefordert werden. Bitte geben Sie dabei die GVU- bzw. WVU-Kontrollnummer sowie Ihre Telefonnummer an!

Bitte beachten Sie den 30. Juni als Liefertermin der Daten für die Erhebung des jeweiligen Vorjahres! Das ermöglicht eine Synchronbearbeitung der Datenerhebungen. Für die Berichtsjahre ab 2011 können in GaWaS noch Daten nachgemeldet werden.

Zugang zu der Anwendung GaWaS (Gas- und Wasser-Statistik)
Datenerfassung mit GaWaS
  • Meldepflichtige Ereignisse
  • Sofortmeldepflichtige Ereignisse
  • Strukturdaten Gas und Wasser erfassen
Daten und Ereignisse mit GaWaS erfassen
Häufig gestellte Fragen zu GaWaS

Es ist die bisherige Zugangsberechtigung gültig, d. h. auch jene aus älteren Rundschreiben, soweit es keine Unternehmensänderungen o. ä. gab.

Die Längenangaben im Bereich Gas sind bis auf drei Nachkommastellen möglich.

Nein, alle Meldungen werden als Einzelmeldungen erfasst. Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Ausfüllen des Formulars "Einzelereignis erfassen" oder
  2. Upload einer Excel-Tabellen von multiplen Ereignissen.

Die Vorgehensweise wird aus Effizienzgründen ab ca. 20 Einzelmeldungen pro Erfassungsjahr empfohlen.

Ja, eine Übersicht der eingegebenen Schäden je Unternehmen pro Jahr ist über den Menüpunkt „Ereignisse auflisten“ oder über die „Statistik“-Option möglich.

So können Sie eine Eingabe vornehmen (Odorierung): Vor Eingabe „Anzahl der Hausanschlüsse“ muss die Anzahl der Teilnetzbereiche eingegeben und gespeichert werden.

Die eingegeben Daten können mit dem Statistik-Tool in eine EXCEL-Datei exportiert werden. Dieser Menüpunkt befindet sich in der jeweiligen Übersichtseite (unten) bei den jeweiligen Jahresmeldungen Gas.

Ein Übertragen der Daten nach § 52 EnWG ist zurzeit nur per SOAP-Übertragung möglich. Weitere Informationen befinden sich hier: https://gawas.strukturdatenerfassung.de/wsdl/vugas

Es gibt die Möglichkeit einer Anzeige des jeweiligen Unternehmens (SUS-Nummer sowie Unternehmensname). Diese werden oben rechts (oberhalb des Logout-Buttons) im Browserfenster angezeigt.

Die Freigabe der Daten funktioniert nicht, weil unter Umständen die Daten nicht valide sind (z.B. Längenangaben stimmen in den einzelnen Kriterien nicht überein) oder die Erfassungsmasken noch nicht vollständig ausgefüllt wurden.

Es besteht die Möglichkeit, eine „leere“ Übersicht in GaWaS zu erzeugen.

PE-80 Anomalien

Aus der betrieblichen Praxis der Nutzung von Gasrohren aus dem Werkstoff PE 80 (gelb durchgefärbt) lagen dem DVGW Erkenntnisse vor, die eine Neubewertung der werkstoffspezifischen Eigenschaften erfordern. Zu diesem Zweck wurden zwei Studien angestoßen, die inzwischen erschienen sind.

Untersuchung der Ursachen und Auswirkungen von Materialanomalien bei in Betrieb befindlichen gelben Gasrohren aus PE 80

Abquetschen und Rückrunden von Kunststoffrohren mit PE80-Anomalie

Hintergründe und Meldung der PE80-Anomalien
Die Auswertung der durch den DVGW initiierten Meldungen ergibt bislang ca. 200 Meldungen von Anomalieverdachtsfällen durch Netzbetreiber (Stand: August 2018). Meldungen werden weiterhin entgegengenommen. Bitte benutzen Sie dafür das Excel-Formular. Der DVGW gab bereits 2015 Handlungsempfehlungen mit dem Rundschreiben G 2/2015.
Hinweise für Entwickler

Je nach Umfang der Meldungen Ihres Unternehmens bestehen drei Möglichkeiten zur Datenerfassung:

  1.     Ausfüllen der Online-Formulare direkt in GaWaS
  2.     Upload von Sammelmeldungen als CSV-Datei in GaWaS
  3.     Nutzung des Webservices von GaWaS (vordefinierte SOAP-Schnittstelle)

Sie verfügen bereits über eine eigene Datenerfassung?

Alternativ zur Online-Eingabe der erforderlichen Daten besteht die Möglichkeit, die Daten über einen Webservice (vordefinierte SOAP-Schnittstelle) direkt in die DVGW-Datenbank zu übertragen. Für Tests zur Nutzung der SOAP-Schnittstelle sowie für den Test der Sammelmeldungen (CSV-Upload) erhalten Sie auf Wunsch einen Zugang zu unserem Testsystem. Bitte wenden Sie sich für die Einrichtung des Zugangs an Ihre Ansprechpartnerin am Ende dieser Seite.

 

Ihre Ansprechpartnerin
Sie haben noch Fragen zur Datenerfassung mit GaWaS? Bitte wenden Sie sich an
Agnes Schwigon
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 9188-925