NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Verlegung von Versorgungsleitungen im Boden

Rohrleitungsbau nach GW 301

Rohrleitungsbauunternehmen für die Gas- und Wasserversorgung werden seit über 50 Jahren nach dem allgemein anerkannten Qualifikationsverfahren gemäß DVGW-Arbeitsblatt GW 301 zertifiziert. Hierdurch werden die technischen Standards gesichert und eine technisch einwandfreie Verlegung von Rohrleitungen ist gewährleistet.

Leitungsbau; © PRO BAU GmbH
Was ist GW 301? - Mehr als eine Regel!

Der Hintergrund

Über viele Jahrzehnte wurden Materialien und Verfahren entwickelt und weiterentwickelt, um dauerhaft leistungsfähige Versorgungsnetze zu errichten und zu betreiben. Die Versorgungsnetze binden einen wesentlichen Teil des Anlagekapitals eines Unternehmens. Zu den Grundlagen einer sicheren Gas- und Wasserversorgung gehört die technisch einwandfreie Verlegung von Gas- und Wasserrohrleitungen. Seit über 50 Jahren weisen Rohrleitungsbauunternehmen für die Gas- und Wasserversorgung ihre technische Fachkompetenz und Leistungsfähigkeit durch das allgemein anerkannte Qualifikationsverfahren gemäß DVGW-Arbeitsblatt GW 301 nach.

Die Zertifizierung

Das Zertifizierungsverfahren nach dem DVGW-Arbeitsblatt GW 301 zur Qualifizierung von Rohrleitungsbauunternehmen genießt seit Jahrzehnten eine hohe Akzeptanz bei den Versorgungsunternehmen, Netzbetreibern und Rohrleitungsbauunternehmen selbst. Dies ist nicht zuletzt auf das zuverlässige Prüfungsverfahren zurückzuführen, mit dem die fachliche Qualifikation der Unternehmen festgestellt wird.

Das Regelwerk

Die jüngste Fassung von GW 301 vom Oktober 2011 ist ein weiterer Meilenstein in dieser Regelsetzungstradition. Gegenüber dem vorangegangenen Arbeitsblatt vom Juli 1999 werden die formalen, personellen und sachlichen Anforderungen sowie die Vorgaben zur Prüfung, Zertifizierung und Überwachung von Rohrleitungsbauunternehmen konkreter definiert. Ziel der Überarbeitung war, das erreichte Niveau der Zertifizierung abzusichern und deren Grundlagen transparent darzulegen.

Fort- und Weiterbildung

Für den Neuantrag oder eine Verlängerung einer GW 301 (oder GW 302) Zertifizierung ist der Nachweis von qualifiziertem Personal notwendig. Dies wird schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich an DVGW anerkannten Kursstätten durchgeführt.

Gemeinsam mit kompetenten Partnerzentren wird diese bekannte Ausbildungsqualität weiterhin angeboten.

Das Serviceangebot des DVGW zu GW 301
DVGW Berufliche Bildung
DVGW-Schulungen zu GW 301/GW 302
  • interaktive Datenbank aller Schulungsmaßnahmen
  • Übersicht über unsere leistungsstarken Partnerzentren
  • Liste mit den Häufig gestellten Fragen (FAQ) bei den Schulungen zu GW 301
  • alle Blankoformulare, die Sie für die Schulungen benötigen
Zu den Schulungen
Zertifizierte Unternehmen
  • Liste von Rohrleitungsbauunternehmen
  • Zertifiziert gemäß DVGW-Regelwerk GW 301
  • Kontakt zur DVGW Cert GmbH
Zur Website

Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen - Anforderungen und Prüfungen

Fachinformationen zum Rohrleitungsbau und zu GW 301
Artikel zum Thema Rohrleitungsbau nach GW 301
Artikel von Klaus Büschel: Prüfgrenzen bei Wasserleitungen aus PE-Rohren

Die DVGW-Arbeitsblätter W 400, Teil 1 und 2 behandeln die Planung, den Bau und die Prüfung unterirdischer Wasserleitungen verschiedener Werkstoffe, einschließlich Polyethylen. Worauf gründen die Festlegungen zur Druckprüfung und welchen Grenzen unterliegen PE-Rohre? Dabei geht es nicht nur um den Einsatz von PE 100 SDR 17 im Ortsnetz.

Artikel von Klaus Büschel: Druckprüfung von Rohren mit Zementmörtelauskleidung

Anmerkungen zum DVGW-Arbeitsblatt W 400-2

Artikel von Matthias Heuser und Achim Wagner: Qualifizierte Baufirmen im Leitungstiefbau - Fachkunde, Ausstattung, Leistungsfähigkeit

Bei Erd- und Straßenbauarbeiten zu Leitungsverlegungen handelt es sich um komplexe, anspruchsvolle Baumaßnahmen, zu deren Abwicklung es den Einsatz qualifizierter Baufirmen mit gut ausgebildetem Personal, einer entsprechenden Ausstattung und der erforderlichen Leistungsfähigkeit bedarf. 

Artikel von Klaus Büschel: Bauunternehmen im Leitungstiefbau - Mindestanforderungen

Für Baufirmen im Leitungstiefbau besteht das DVGW-Arbeitsblatt GW 381

Zertifizierte Unternehmen - Eine Liste von nach DVGW-Regelwerk GW 381 zertifizierten Tiefbauunternehmen finden Sie u.a. auf der Website der DVGW Cert GmbH

Kontaktieren Sie uns
Für weiterführende Informationen zum Thema Rohrleitungsbau – GW 301 erreichen Sie uns telefonisch oder per E-Mail.
Klaus Büschel
Hauptgeschäftsstelle / Wasserversorgung

Telefon+49 228 91 88-861
Mehr zum Thema: