Meldung vom 09.08.2021

Die seit der Jahrtausendwende deutlich häufiger auftretenden Trockenjahre üben einen starken und mittlerweile auch messbaren Stress auf unsere Wasserressourcen aus, und setzen damit auch die Wasserversorgung unter Druck. Bereits jetzt beobachten wir eine Verringerung der Ressourcenverfügbarkeit und Tendenzen zu einer Verschlechterung der Qualität. Dr. Christoph Donner von den Harzwasserwerken brachte das Problem auf den Punkt: "Wasser ist keine Selbstverständlichkeit mehr." Wie damit umgehen? Rund 150 Teilnehmende tauschten sich bei diesjährigen 30. Mülheimer Wassertechnische Seminar über eine Möglichkeit aus: die "Verwendung beeinträchtigter oder bislang ungenutzter Wasserressourcen".

Einen umfangreichen Bericht über die Veranstaltungsergebnisse finden Sie auf der Webseite des IWW.