Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
Handbuch – Genehmigungen von LNG-Tankstellen

18. März 2021

Handbuch zur Genehmigung von LNG-Tankstellen

Ein neues Handbuch der LNG-Taskforce unterstützt Betreiber und Behörden bei der Genehmigung von LNG-Tankstellen.
Handbuch – Genehmigungen von LNG-Tankstellen; © DVGW
Meldung vom 18.03.2021

LNG und zunehmend BioLNG werden in Deutschland und Europa als Kraftstoff für saubere Mobilität mit schweren LKW weiter an Bedeutung gewinnen. Die effiziente und marktreife Technologie ist in der Lage, zügig erneuerbare Energien in den Verkehr zu integrieren. Die Anzahl der Förderanträge für LNG-betriebene LKW hatte Ende letzten Jahres mit knapp 4.000 einen Höchststand erreicht.  

Für die weitere Marktentwicklung von Flüssigerdgas ist der zügige Ausbau des Tankstellennetzes, vor allem entlang wichtiger Transportrouten in Europa oder in der Nähe von Logistikschwerpunkten, ein entscheidender Faktor. Bevor jedoch eine Tankstelle errichtet und betrieben werden kann, müssen in der Regel komplexe Genehmigungsverfahren durchlaufen werden. Ein vom DVGW im Rahmen seiner Arbeit in der “LNG Taskforce” erarbeitetes Handbuch bietet hierbei eine wertvolle Hilfestellung. Es behandelt technische, sicherheitsrelevante sowie umwelt- und genehmigungsrechtliche Aspekte von LNG-Tankstellen. Das Handbuch unterstützt Betreiber von LNG-Tankstelleninfrastruktur, Behörden und Überwachungsorganisationen.  

Der Ausbau des LNG-Tankstellennetzes hat sich in den letzten zwei Jahren auf 48 Tankstellen beschleunigt; weitere 53 Tankstellen befinden sich in der Planung.  Die LNG-Taskforce zählt derzeit 19 Partner, darunter sind Fahrzeughersteller, Tankstellenbetreiber sowie die Erdgas- und Biogaswirtschaft vereint. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist Schirmherr und unterstützt die LNG-Taskforce. Die Initiative hat das Ziel, die Markteinführung von LNG als Kraftstoff in Abstimmung mit Industrie und Politik voranzutreiben.

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Handbuch
Armin Bollien
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 9188-638