NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

26. April 2019

Pflanzenschutzmittel: Infos für Verbraucher, Kommunen und Handel

Die Ausbringung von PSM auf befestigten Flächen ist verboten. Wie bekommt man diese dennoch unkrautfrei, und was muss beachtet werden?
Gras zwischen Steinplatten; © Adobe Stock/kvdkz
Meldung vom 26.04.2019

Die Ausbringung von PSM und "Hausmittelchen" gegen Wildwuchs auf befestigten Flächen ist verboten. Ein Verstoß dagegen kann richtig teuer werden!

Wie bekommt man dennoch seinen Weg, die Terrasse, den Parkplatz oder die Auffahrt unkrautfrei? Worauf sollte schon beim Kauf geachtet werden? Wie geht man gesundheits- und umweltschonend mit den Mitteln um?

Die neue Webseite "Unkrautfrei mit Köpfchen - Pflanzenschutzmittel und Wasser" zeigt Verbrauchern und Gewerbe/Kommunen Alternativen auf, gibt Tipps und benennt (rechtliche) Voraussetzungen für den Umgang mit Unkrautvernichtungsmitteln. Sie unterstützt zudem den Handel im rechtskonformen Umgang mit Materialien und bei der Beratung von Kunden.

Der Arbeitskreis Pflanzenschutzmittel-Information aus Nordrhein-Westfalen hat die Webseite zusammengestellt. Er besteht aus Verbänden und Unternehmen der Wasserwirtschaft, des Garten und Landschaftsbaus, der Landwirtschaftskammer NRW sowie Umweltschutzbehörden und Pflanzenschutzmittelanbieter.

Ansprechpartner
Arbeitskreis Wasser- und Pflanzenschutz
c/o DVGW-Landesgruppe Nordrhein-Westfalen
Heinz Esser
DVGW-Landesgruppe NRW

Telefon+49 228 91 88-976