TRGI

28. August 2019

Verbrennungsluftversorgung für Gasgeräte Art B (Schutzziel 2)

Erläuterungen zur praktischen Anwendung von Abschnitt 9.2 der DVGW-TRGI 2018
Technische Regel für Gasinstallationen; © DVGW
Meldung vom 28.08.2019

In den Schulungen zur DVGW-TRGI 2018 ergeben sich immer wieder Fragen. Dies ist z. B. der Fall beim neuen Nachweis einer ausreichenden Verbrennungsluftversorgung raumluftabhängiger Feuerstätten über ständige Undichtheiten in der Gebäudehülle.

Ein Fachartikel mit dem Titel "Verbrennungsluftversorgung für Gasgeräte Art B (Schutzziel 2) der DVGW-TRGI 2018 - Erläuterungen zur praktischen Anwendung von Abschnitt 9.2" erläutert

  • wieso das Jahr 2002 für die Annahme einer dichteren Gebäudehülle gesetzt wurde und warum dieses Jahr nicht unumstößlich ist
  • warum nach Abschnitt 9.2.3.2 der TRGI die Berechnung der ausreichenden Verbrennungsluftversorgung über Undichtheiten in der Gebäudehülle auf eine Nennleistung von 50 kW (einem Luftvolumenstrom vom 80 m3/h) eingeschränkt ist und
  • wie bei Nennleistungen über 50 kW der Nachweis der ausreichenden Verbrennungsluftversorgung erbracht werden kann.

Sie finden den Artikel auf unserer Webseite "Hausinstallation und TRGI" unter dem Reiter "Fachinformationen".

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Artikel wenden Sie sich bitte an
Kai-Uwe Schuhmann
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 91 88-840