alte gebundene Zeitschriften in einem Regal

Historische Literatur

Der DVGW, 1859 als weltweit erster technischer Verein des Gas- und Wasserfaches gegründet, hat in seiner Bibliothek eine Literatur-Sammlung zur Geschichte des Gas- und Wasserfaches aufgebaut. Sie steht der Öffentlichkeit zur Verfügung und ist eine einzigartige Quelle für die Unternehmensgeschichte in Deutschland.
Schilling's Journal für Gasbeleuchtung und verwandte Beleuchtungsarten sowie für Wasserversorgung. Organ des Deutschen Vereins von Gas- und Wasserfachmännern. Heute unter dem Titel gwf bekannt.; © DVGW
Datenbank Historische Literatur

Online-Katalog der Bibliothek des DVGW und der FRONTINUS-Gesellschaft mit über 8.000 Literaturhinweisen

Die Bibliothek des DVGW hat 1998 die Verwaltung der Bibliothek der FRONTINUS-Gesellschaft übernommen. Diese umfasst Literatur zur Geschichte der Rohrleitungs-, Energie- und Wassertechnik. Zusammen mit seinen eigenen Beständen bietet der DVGW nun allen historisch Interessierten einen online nutzbaren Katalog mit über 8.000 Titeln zur Geschichte des Gas- und Wasserfaches.

Online-Katalog der Bibliothek des DVGW und der FRONTINUS-Gesellschaft
Katalog mit bibliographischen Angaben von über 8.000 Titeln
  • über 6.600 Titel der Bibliothek der FRONTINUS-Gesellschaft (Bücher, Festschriften, Aufsätze, Vorträge sowie Literatur zu nicht historischen Themen)
  • über 300 Titel aus der DVGW-Bibliothek, die vor 1945 erschienen sind
  • über 600 Festschriften zu Jubiläen von (DVGW-Mitglieds-)Unternehmen, v.a. von Stadtwerken
Start der Datenbank Historische Literatur
Nutzung der Bibliothek vor Ort
Die Bestände der Bibliothek können nicht ausgeliehen werden, da es sich um eine Präsenzbibliothek handelt. Die Bibliothek kann jedoch nach telefonischer Absprache mit Frau Mülheims vormittags genutzt werden. Ein Leseraum für längere Aufenthalte ist vorhanden, in dem auch nachmittags Literatur entliehen werden kann.
Petra Mülheims
Hauptgeschäftsstelle / Mitglieder, Produkt und Marketing

Telefon+49 228 91 88-612
Quellen zur Unternehmensgeschichte von Gas- und Wasserversorgungsunternehmen

Ergiebige Quelle: das gwf - Journal für Gasbeleuchtung und Wasserversorgung

Viele Versorgungsunternehmen in Deutschland können auf 100 und mehr Jahre Geschichte zurückblicken. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden zahlreiche Stadtwerke gegründet. Für Unternehmen, die anlässlich eines Jubiläumsjahres Informationen aus diesem Zeitraum suchen, stellt der DVGW hier ein wichtiges Hilfsmittel zur Verfügung.

gwf - Journal für Gasbeleuchtung und Wasserversorgung

Das heutige gwf - gwf Das Gas- und Wasserfach- erscheint bereits seit 1858 und ist die Quelle für die Geschichte des Gas- und Wasserfaches in Deutschland. Seit der Gründung des DVGW ist das gwf Organ für DVGW-Vereinsmitteilungen.  Für die ersten 55 Jahrgänge des gwfs (1858-1903) liegen drei Registerbände vor (jeweils gegliedert in Autor-, Sach- und Ortsregister). Das Ortsregister ist erste Wahl bei der Suche nach Informationen zur eigenen Unternehmensgeschichte.

Das Ortsregister ist für die Suche nach Unternehmen das Haupt-Register und wurde deshalb durch den DVGW eingescannt.

Die Ortsregister liegen getrennt nach der Ausgabe Gas und der Ausgabe Wasser vor.

Das Ortsregister nennt zuerst den Namen der Stadt, dann folgt das Stichwort, in Fett die Jahreszahl und in normal die Seitenzahl. Beispiel:

Barmen, Einführung der Wasserversorgung, 1870, 63

bedeutet, dass auf der Seite 63 des Jahrgangs 1870 ein Artikel über die Einführung der Wasserversorgung in Barmen zu finden ist.

Nach 1903 liegen leider keine Sammelregister des gwfs mehr vor.

Die gewünschten Artikel können Sie (unter Angabe von Seitenzahl, Jahrgang und Ort/Stichwort) über die Fernleihe Ihrer Ortsbibliothek bestellen. Eine Alternative bietet die  Technische Informationsbibliothek (TIB) Hannover mit ihrer Bestellmöglichkeit an. Dort können auch Kunden außerhalb der Hochschulen (z.B. aus Versorgungsunternehmen) Fernleihen bestellen. Die TIB verfügt über alle Jahrgänge des gwfs.

Die Ausgaben 1858 bis 1870 und 1884 bis 1887 sowie 1889 sind bei der Google-Büchersuche bereits vollständig digitalisiert zu finden.