Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Technisches Sicherheitsmanagement (TSM)

Die DVGW-Arbeitsblätter G 1000 und W 1000 sind eine anerkannte Basis zur Gewährleistung einer rechtssicheren Aufbau- und Ablauforganisation der Unternehmen der Gas- und Wasser-Branchen.

Worum geht es?

Aufgrund der sich ständig wandelnden sicherheitstechnischen Anforderungen hat der DVGW Ende 1999 zur Unterstützung der Unternehmen mit großem Erfolg das "Technische Sicherheitsmanagement" (TSM) entwickelt. Exakt zugeschnitten auf die notwendigen Bedürfnisse der Versorgungsunternehmen hat der DVGW Anforderungen an die Qualifikation und Organisation der technischen Bereiche formuliert und sie in den DVGW-Arbeitsblättern G 1000 und W 1000 als anerkannte Regeln der Technik veröffentlicht.
Unterstützt mit aufeinander abgestimmten Leitfäden sind diese Arbeitsblätter eine ausgezeichnete Basis zur Gewährleistung einer rechtssicheren Aufbau- und Ablauforganisation der Unternehmen in den Sparten Abwasser, Wasser, Strom und Gas.



Ansprechpartner
für fachliche Fragen zum Technischen Sicherheitsmanagement im Bereich der Landesgruppe Berlin/Brandenburg
Lars Thiele
DVGW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg
Telefon+49 30 30 01 992-114

Liste der Unternehmen mit gültiger TSM-Bestätigung

Die in dieser Liste geführten Unternehmen sind geprüft und bestätigt nach:

PrüfgrundlageSpartenkürzelPrüfungsart
DVGW G 1000GTSM Gas
DVGW G 1010ITSM Industriegas
DVGW G 1030BTSM Biogas
DVGW G 1040FTSM Flüssiggas
DVGW W 1000WTSM Wasser

Die Prüfungen werden als Kooperation der DVGW Service & Consult GmbH mit dem DVGW e.V. für die Sparten "Gas", "Wasser", "Biogas", "Flüssiggas" und "Industriegas"  durchgeführt. 

Unternehmen mit gültiger TSM-Bestätigung

Liste der Unternehmen mit TSM-Bestätigung im Bereich der Landesgruppe Berlin/Brandenburg

Stand: 19.07.2024

Unternehmen

Ort

Sparte(n)

E.DIS Netz GmbH Fürstenwalde/SpreeG
Elektroenergieversorgung Cottbus GmbH CottbusG
Energie und Wasser Potsdam GmbH PotsdamW
Energie und Wasser Potsdam GmbH PotsdamG
KKI Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbHBerlinG
Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA)KleinmachnowW
NBB Netzgesellschaft Berlin- Brandenburg mbH & Co. KGBerlinGW
PVU Energienetze GmbH PerlebergGW
PVU Prignitzer Energie- und Wasserversorgungsunter nehmen GmbHPerlebergGW
Stadtwerke Bernau GmbH Bernau bei BerlinGW
Stadtwerke Ludwigsfelde GmbH LudwigsfeldeG
Stadtwerke Oranienburg GmbH OranienburgGW
Stadtwerke Schwedt GmbH SchwedtG
Untergrundspeicher- und Geotechnologie-Systeme GmbHMittenwaldeG
Neueste Nachrichten rund um das Thema "Technisches Sicherheitsmanagement" aus den Ländern Berlin und Brandenburg
Aktuell: Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (Wasser & Abwasser)
(v. l.) Ralf Wittmann, Geschäftsführer DVGW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg; Andreas Roos, Meister Wasserwerke MWA; Götz Pergande, GIS-Administrator; Torsten Könnemann, technischer Leiter MWA; Bernd Zindel, Meister Kanalnetz MWA; Ute Hustig, Verbandsvorsteherin Wasser- und Abwasserzweckverband „Mittelgraben“; Markus Börner, Projekte und Investitionen MWA; Ralf Schüler, Geschäftsführer DWA Landesverband Nord-Ost © Foto: Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH

Text: Jana Andresen, Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH

Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) erlangte bereits zum vierten Mal die TSM-Bestätigung für Trinkwasser und Abwasser. Als betriebsführender Dienstleister der Wasser- und Abwasserzweckverbände „Der Teltow“ und „Mittelgraben“ versorgt die MWA mehr als 88.000 Menschen südwestlich von Berlin mit Trinkwasser und entsorgt das gereinigte Abwasser umweltschonend und sicher. Sie gewährleistet den Betrieb, die Unterhaltung und die Bauüberwachung der im Eigentum der Zweckverbände befindlichen Wasser- und Abwasseranlagen und sonstigen Einrichtungen zur Wasserlieferung und Schmutzwasserbeseitigung. Ebenso nimmt die MWA die kaufmännische Betriebsführung der Verbände wahr. Über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten 2020 einen Jahresumsatz von mehr als 9 Millionen Euro. Darüber hinaus engagiert sich die MWA für die Jugend, den Sport und die Kultur in der Region.

„Wir freuen uns sehr über die erneute TSM-Bestätigung. Für unsere Kundinnen und Kunden bedeutet sie ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit. Für uns bedeutet sie, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Trotzdem ruhen wir uns nicht aus, betrachten fortlaufend die eigenen Arbeitsprozesse kritisch und optimieren sie, wenn notwendig, an der einen oder anderen Stelle“, erläutert der technische Leiter der MWA, Torsten Könnemann. „Denn die zuverlässige Versorgung mit Trinkwasser und die sichere Entsorgung von Abwasser in der Region liegt nicht nur in unseren Händen, sondern uns auch am Herzen.“

Energie und Wasser Potsdam GmbH (Gas)

Die Energie und Wasser Potsdam GmbH hat am 9. November 2021 die TSM-Urkunde für die Sparte Gas erhalten und setzt damit die Umsetzung des TSM fort, die bereits im April des vergangenen Jahres mit der Sparte Wasser erfolgreich gestartet wurde. Am Firmensitz des Unternehmens hat Ralf Wittmann, Geschäftsführer der DVGWLandesgruppe Berlin/Brandenburg, die Urkunde an die beiden Geschäftsführenden Christiane Preuß und Eckard Veil sowie an weitere Führungskräfte der Gassparte des Unternehmens übergeben. Das Gas-Hochdrucknetz des Unternehmens umfasste Ende 2020 genau 48,0 km, das Mitteldrucknetz 536,8  km und das Niederdrucknetz 54,8 km. Die Energie und Wasser Potsdam GmbH ist ein wichtiger Partner bei der Erfüllung der Ziele des Masterplans Klimaschutz Potsdam 2050 – mit der nun überreichten Urkunde hat das Unternehmen die Bestätigung, dass alle Anforderungen des Technischen Sicherheitsmanagements erfüllt werden.

Energie und Wasser Potsdam GmbH (Wasser)
Energie und Wasser Potsdam-Geschäftsführung, Eckard Veil und Christiane Preuß (3. und 4. v. l.), sowie die technischen Führungskräfte André Lehmann (Bereichsleiter Netzsteuerung und Netzmanagement/-service, 5. v. l.), Norbert Schwentke (Stv. Bereichsleiter Netzmanagement/-service, l.) und Karsten Zühlke (Energie- und Wassermanagement, r.) erhalten die TSM-Urkunde von Ralf Wittmann (2. v. l.) © Foto: Energie und Wasser Potsdam GmbH

Text: Autor: Stefan Klotz, Stadtwerke Potsdam GmbH

Die Energie und Wasser Potsdam GmbH erhielt am 6. April 2021 die TSM-Urkunde für die Sparte Wasser. Am Firmensitz des Unternehmens hat Ralf Wittmann, Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg, die Urkunde an die Geschäftsführung der Energie und Wasser Potsdam GmbH, Christiane Preuß und Eckard Veil, und an weitere Führungskräfte des Wasserbereiches der EWP übergeben. Die Energie und Wasser Potsdam GmbH versorgt 191 Tausend Einwohner in der Landeshauptstadt sowie im Umland und sie beliefert benachbarte Zweckverbände. Aus den Brunnen ihrer fünf Wasserwerke beförderte sie im Jahr 2020 rund 11 Mio. Kubikmeter Trinkwasser durch das rund 1.000 km lange Rohrleitungsnetz.

Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH
(v. r.) Michael Schiemenz, Oliver Schmiedgen, Ralf Wittmann und Dieter Faschin bei der Übergabe der TSM-Urkunde an die Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH © Foto: Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH

Text: Uwe Kawczynski, Städtische Werke Spremberg (Lausitz) GmbH

In Spremberg, der "Perle“ der Lausitz, meisterten die Städtischen Werke zum zweiten Mal die Herausforderungen einer TSM-Überprüfung. Am 29. April 2019 erhielten Geschäftsführer Michael Schiemenz, Oliver Schmiedgen (Technische Führungskraft, Bereich Planung und Netzbauprozesse) und Dieter Faschin (Netzmeister Gas/Fernwärme, stellvertretend für Volker Hahn, koordinierende Technische Führungskraft, Bereich Betriebsführungs- und Instandhaltungsprozesse) vom Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe Berlin/Brandenburg, Ralf Wittmann, in Spremberg die TSM-Urkunde für die Sparte Gas. Das Unternehmen verantwortet außerdem die Versorgung mit Fernwärme und Strom und wird auch weiterhin den anhalten Bevölkerungsrückgang bewältigen müssen. Parallel zur Vorbereitung auf die TSM-Prüfung erfolgte im Sommer 2018 der Umbau des Foyers zu einem neuen Kundencenter, so dass in Spremberg neben der technischen Sicherheit auch eine hohe Service-Qualität gewährleistet ist.

Gasversorgung Angermünde GmbH
Übergabe der TSM-Urkunde an Benjamin Noack (l.) und Gesine Poppe durch Ralf Wittmann © Foto: Gasversorgung Angermünde GmbH

Neu in den Kreis der TSM-geprüften Unternehmen wurde die Gasversorgung Angermünde GmbH aufgenommen. Die koordinierende Technische Führungskraft und gleichzeitig der Technische Geschäftsführer, Benjamin Noack, und die operative Technische Führungskraft, Gesine Poppe, nahmen die Urkunde von DVGW-Landesgruppengeschäftsführer Ralf Wittmann am 13. Februar 2019 in Angermünde entgegen. Angermünde zählt zu den kleinsten Gasnetzbetreibern in Deutschland und das Team um Benjamin Noack ist deshalb besonders stolz darauf, dem „Experten-Test“ standgehalten und die professionelle Organisation nachgewiesen zu haben. Das Netzgebiet befindet sich in der Uckermark im nordöstlichen Teil Brandenburgs und liegt nahe dem Nationalpark Unteres Odertal.