Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Sächsische Trinkwassertagung

21. September 2021 in Dresden

Die DVGW-Landesgruppe Mitteldeutschland organisiert in Kooperation mit der BDEW-Landesgruppe  Mitteldeutschland, der Technischen Universität Dresden, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, sowie der SachsenEnergie AG die 6. Sächsische Trinkwassertagung. Die Veranstaltung wird am 21. September 2021 in den Räumlichkeiten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden stattfinden und ist als Präsenzveranstaltung geplant. Die Tagung wird über ein entsprechendes Hygienekonzept abgesichert.  Sollte die Pandemiesituation zum geplanten Termin eine Präsenzveranstaltung nicht zulassen, werden alle Teilnehmer rechtzeitig über die dann notwendige Umstellung auf ein digitales Format informiert.

Ein interessantes Programm erwartet die Besucher. Wolfram Günther, Sächsischer Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft, wird die Tagung mit einer Videobotschaft eröffnen. Am Vormittag stehen wasserpolitische Fragen, wie erste Ergebnisse der Grundsatzkonzeption Wasserversorgung 2030 für den Freistaat Sachsen, die Herausforderungen des Klimawandels für die sächsische Wasserwirtschaft und die regionale Umsetzung der Kernforderungen aus dem DVGW-Wasser-Impuls auf dem Programm. Ein weiterer wichtiger Punkt wird die Vorstellung von Bachelor- und Masterarbeiten und wissenschaftlichen Arbeiten und Projekten aus der TU Dresden und der HTW Dresden sein. Auf diese Weise soll dem Austausch mit potenziellen Nachwuchsmitarbeitenden besonders Rechnung getragen werden. Der Fachteil der Tagung wird sich mit den aktuellen Herausforderungen im Rahmen der Sicherstellung der Wasserversorgung für die Bevölkerung und die Industrie befassen. Was bedeutet der Kohleausstieg in der Lausitz für die Wasserversorger in Sachsen? Wie werden Industriewasserversorgungskonzepte für Großstädte aufgestellt, welche Rohwasserressourcen sind noch zu erschließen? Können aus den aktuellen Rohwassergüteprognosen Investitionsbedarfe ermittelt werden? Was sagen die aktuellen Untersuchungen zu Spitzenverbräuchen und Spitzenfaktoren aus?

Nutzen Sie die Möglichkeiten des gemeinsamen Erfahrungsaustausches! Im Flyer unten auf der Seite finden Sie das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung.

Ihr Ansprechpartner
Peter von Fircks
Landesgruppe Mitteldeutschland

Telefon+49 170 7365109‬