Mann prüft Gaskonzentration einer Gasleitung im Straßenbereich

Instandhaltung von Rohrleitungen

Rohrleitungen müssen in regelmäßigen Abständen gewartet und gegebenenfalls saniert werden. In Artikeln, Arbeitsblättern und Rundschreiben informiert der DVGW über Grundsätze, Empfehlungen und neueste Technische Regeln. Eine Artikelreihe befasst sich mit Strategien zu Planung und Aufbau eines Instandhaltungsprozesses von Netzen.
Prüfen einer Gasleitung im Straßenbereich; © DVGW, HEIN GAS. Foto: Michael Schwartz
Grundsätze für den Betrieb und die Instandhaltung von Gasrohrnetzen

DVGW-Arbeitsblatt G 466-1 zur Instandhaltung von Gastransportleitungen veröffentlicht

Mit der Überarbeitung des DVGW-Arbeitsblattes G 466-1 "Gasleitungen aus Stahlrohren für einen Betriebsdruck größer als 5 bar – Instandhaltung" hat das Technischen Komitee "Gastransportleitungen" des DVGW mit Zustimmung des Technischen Komitees "Gasverteilung" des DVGW das DVGW-Arbeitsblatt an den Stand der Technik angepasst und eine detaillierte Technische Regel erstellt.

Die Überarbeitung wurde auch erforderlich, weil die DIN EN 1594:2009 "Gasversorgungssysteme – Rohrleitungen für einen maximal zulässigen Betriebsdruck über 16 bar – Funktionale Anforderungen" novelliert wurde.

Der Inhalt des DVGW-Arbeitsblattes wurde an die gelebte Praxis bei der Instandhaltung von Gasleitungen aus Stahlrohren mit maximal zulässigen Betriebsdrücken größer als 5 bar angepasst und beschreibt somit den Stand der Technik. Die Inspektionsmolchungen und die Zustandsanalyse wurden explizit als neue Maßnahmen zur Sicherung der Integrität der Gasleitungen in das DVGW-Arbeitsblatt aufgenommen.

Für Gasleitungen mit einem maximal zulässigen Betriebsdruck (MOP) größer als 5 bar ist der Einsatz von luftgestützten Gasferndetektionsverfahren, die die Anforderungen des DVGW-Merkblattes G 501 erfüllen, im Rahmen von Dichtheitskontrollen als Alternative zulässig. Darüber hinaus wurde die Definition des Sachverständigen an die aktuellen rechtlichen Vorgaben (GasHDrLtgV) angepasst. Abschließend fand eine redaktionelle Überarbeitung der Abschnitte 5.2 "Strecken- und Dichtheitskontrollen" und 5.3 "Zeiträume" statt. 

Das DVGW-Lenkungskomitee "Gasversorgung" hat am 21.11.2012 der Veröffentlichung des Arbeitsblattes als Weißdruck zugestimmt.

Das DVGW-Arbeitsblatt G 466-1 ist als Weißdruck (Ausgabe November 2012) veröffentlicht worden.

Gasleitungen aus Stahlrohren für einen Betriebsdruck größer als 5 bar – Instandhaltung

 

 

Materialanomalie an Gasrohren PE 80 gelb. Handlungsempfehlungen zur Gewährleistung des sicheren Betriebes. Mit Ergänzung vom 25.08.2015

Excel-Tabellen-Tool zur Instandhaltungsplanung

G 403 "Entscheidungshilfen für die Instandhaltung von Gasverteilungsnetzen" - Praxisbeispiele für Instandhaltungsstrategien und Instandhaltungsplanung als Excel-Tabellen-Tool. Die in den Schulungen zur G 403 vorgestellten Tools können hier heruntergeladen werden.

Praxisbeispiele zur Instandhaltungsstrategie und -planung können im Mitgliederbereich heruntergeladen werden.

Ihre Ansprechpartnerin
Bei Fragen zum Thema Instandhaltung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail.
Anika Groos
Hauptgeschäftsstelle / Gastechnologien und Energiesysteme

Telefon+49 228 91 88-906