Industrielle Anwendungen

Für Erdgasanlagen auf einem Werksgelände gelten besondere Sicherheitsvorschriften. Mit Fachartikeln, Schulungen, Regeln und Normen unterstützt der DVGW Anwender bei der Installation, Wartung und beim Betrieb industrieller Erdgasanlagen.
Industrielle Anwendungen; DVGW
Erdgasanlagen auf Werksgelände

Sicherheit hat oberste Priorität – das gilt auch für Planung, Errichtung, Prüfung und Inbetriebnahme sowie für Betrieb und Instandhaltung von industriellen Erdgasanlagen (Gas-Druckregel- und Messanlagen, erd- und freiverlegte Gasleitungsanlangen) und der nachgeschalteten Erdgasanwendungen (z.B. Gasgeräte, Thermoprozess- und Energieerzeugungsanlagen).

Zahlreichen Industrie- und gewerblichen Erdgaskunden ist nicht bekannt, dass für die auf ihrem Werksgelände befindlichen Erdgasanlagen einschließlich der letzten Absperreinrichtung vor der Erdgasanwendung die Vorschriften und Anforderungen des Energiewirtschaftsrechts gelten. Für Bau, Betrieb und Instandhaltung dieser Energieanlagen sind nach Definition des Energiewirtschaftsgesetzes die allgemein anerkannten Regeln der Technik einzuhalten. Diese Forderung gilt als erfüllt, wenn das technische Regelwerk des DVGW angewandt wird.

Hier sind insbesondere folgende DVGW-Arbeitsblätter zu beachten:

  • für die Gasdruckregelung und für Gas-Druckregel- und Messanlagen

    • G 491 Gas-Druckregelanlagen für Eingangsdrücke bis einschließlich 100 bar; Planung, Fertigung, Errichtung, Prüfung, Inbetriebnahme und Betrieb
    • G 459-2 Gasdruckregelung mit Eingangsdrücken bis 5 bar in Anschlussleitungen

  • Für freiverlegte Gasleitungen (innerhalb und außerhalb von Gebäuden)

    • G 614-1 Planung, Errichtung, Prüfung und Inbetriebnahme
    • G 614-2 Betrieb und Instandhaltung

  • für erdverlegte Gasleitungen

    • G 462-1 Errichtung von Gasleitungen bis 4 bar Betriebsdruck aus Stahlrohren
    • G 469 Druckprüfverfahren Gastransport/Gasverteilung
    • G 472 Gasleitungen bis 10 bar Betriebsdruck aus Polyethylen (PE 80, PE 100 und PE-Xa) – Errichtung

  • für Haus- und Gebäudeeinführungen

    • G 459-1 Gas-Hausanschlüsse für Betriebsdrücke bis 4 bar; Planung und Errichtung.

Erdgasanlage auf Werksgelände; DVGW

Für die der Erdgasanlage nachgeschalteten Erdgasanwendungen gelten in erster Linie das Produktsicherheitsgesetz (ProdSG) und dessen Durchführungsverordnungen, wie z.B. die 7. ProdSV (Gasverbrauchseinrichtungsverordnung), 9. ProdSV (Maschinenverordnung), 14. ProdSV (Druckgeräteverordnung), sowie aus arbeitsschutzrechtlicher Sicht die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV).

In Bezug auf die Sicherheit bei der Verwendung von Arbeitsmitteln (Arbeitsschutz) ist die BetrSichV ab 01.06.2015 auch auf Erdgasanlagen anzuwenden. Die entsprechenden Anforderungen im Hinblick auf die anlagenbezogenen Gefährdungen bei Errichtung und Betrieb sind in der Regel erfüllt, wenn diese Anlagen nach dem DVGW-Regelwerk errichtet, geprüft und betrieben werden (siehe auch DVGW-Rundschreiben G 03/15 – nur für Mitglieder).

Detaillierte Informationen zum anzuwendenden Regelwerk enthält die unten aufgeführte DVGW-Information Gas Nr. 10 vom September 2015.

Serviceangebot des DVGW

Um die Betreiber von Erdgasanlagen auf Werksgelände bei der Erfüllung ihrer organisatorischen Pflichten zu unterstützen, stellt der DVGW folgende Werkzeuge zur Verfügung:

Damit bietet der DVGW, in Verbindung mit den Gasversorgungsunternehmen, ein abgestimmtes Konzept zur Stärkung der technischen Sicherheit in der industriellen Gasversorgung.

In den DVGW-Landesgruppen stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner zum Thema "Erdgasanlagen auf Werksgelände" zur Verfügung, die Sie praxisorientiert und mit Blick für die regionalen Gegebenheiten unterstützen.

DVGW-Schulungskonzept

Der DVGW hat spezielle Schulungsangebote für das technische Fachpersonal von Industriegasbetreiber und für Mitarbeiter beauftragter Dienstleistungsunternehmen entwickelt. Dort werden alle notwendigen Qualifikationen für Arbeiten an industriellen Gasanlagen vermittelt.

Auf der DVGW-Veranstaltungswebseite könne Sie sich näher informieren.

Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) für Industrieunternehmen

Eine sichere Aufbau- und Ablauforganisation der Gasversorgung in einem Unternehmen wird durch ein funktionierendes Technisches Sicherheitsmanagement erreicht. Der DVGW hat auf der Grundlage des DVGW-Arbeitsblattes G 1010 das bereits für Versorgungsunternehmen bewährte TSM nun zum Technischen Sicherheitsmanagement Industrie (TSM Industrie)  weiterentwickelt.

Das nach den Prinzipien des TSM der Versorgungsunternehmen gestaltete Prüfungsverfahren wurde in seinen Anforderungen speziell auf die Betreiber von Erdgasanlagen auf Werksgelände zugeschnitten. Die Energieaufsichten der Länder begrüßen diese Weiterentwicklung des bewährten DVGW-TSM.

Kooperationspartner des DVGW bei der Durchführung von TSM-Prüfungen

Ihr Ansprechpartner
Bei Fragen zum Thema Industrielle Anwendung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail.
Für industrielle Anwendungen
Dr. Maik Dapper
Bereich Gasverwendung

Telefon+49 228 91 88-828
Fax+49 228 91 88-92-828
Für industrielle Leitungsanlagen auf Werksgelände
Kai-Uwe Schuhmann
Bereich Gasverwendung

Telefon+49 228 91 88-840
Fax+49 228 91 88-92-840