NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Arbeitskreis Landwirtschaft/Wasserwirtschaft

Mehr Informationen für Sie!

Was macht der Arbeitskreis?

Im Jahre 1989 vereinbarte die Landesregierung NRW mit den damaligen Landwirtschaftskammern Rheinland und Westfalen-Lippe (LWK) und den nordrheinwestfälischen Verbänden der Landwirtschaft, des Gartenbaus und der Wasserwirtschaft das sogenannte 12-Punkte-Programm zur Entwicklung einer Kooperation zwischen Landwirtschaft und Trinkwasserversorgung. Hintergrund waren und sind Einträge von Pflanzenschutzmitteln und Nährstoffen in die Gewässer. Die Vertragspartner trafen Vereinbarungen zur Erreichung einer gewässerverträglichen Landwirtschaft und eines nachhaltigen Schutzes der Trinkwasserressourcen in kooperativer Zusammenarbeit.

Auf Basis einer gemeinsamen Rahmenvereinbarung von BGW/BDEW und LWK wurden örtliche Kooperationen für Wassergewinnungsgebiete abgeschlossen. Als landesweites Lenkungsgremium für diese Kooperationen fungiert der Koordinierungskreis-Landwirtschaft/Wasserwirtschaft der BDEW-Landesgruppe in Düsseldorf, dem als ständige Mitglieder Vertreter der Landwirtschaftskammer, der Wasserversorger, des Ministeriums und der NRW-Landesgruppen von BDEW und DVGW angehören.

Der DVGW-Arbeitskreis Landwirtschaft/Wasserwirtschaft beschäftigt sich mit den fachlichen Fragestellungen der Kooperationen und der landesweiten Zusammenarbeit. Die Interessen, Themen und Problemfelder der Wasserversorgungsunternehmen in NRW werden im Arbeitskreis gebündelt und nach Abstimmung zur weiteren Bearbeitung an den o. g. Lenkungskreis gegeben.

Die Themen sind:

  • Fachliche Grundlagen der Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Wasserwirtschaft zur Minderung des Gefährdungspotentials für die Trinkwasserversorgung
  • Verringerung von Nährstoffeinträgen
  • Vermeidung des Eintrages von Pflanzenschutzmitteln
  • Vermeidung mikrobiologischer Verunreinigungen
  • Zusammenarbeit vor Ort mit Kammer und Verbänden
  • Einsatz und Aufgaben der Kooperationsberater

Der Arbeitskreis trifft sich in der Regel zwei Mal im Jahr. Vertreten sind ca. 30 Wasserversorger aus allen Bereichen Nordrhein-Westfalens als feste Mitglieder. Somit ist eine möglichst flächendeckende Vertretung der Wasserversorgungsunternehmen aus NRW gewährleistet. Die Arbeitsergebnisse werden regelmäßig über Fachtagungen, Mitglieder-Rundschreiben und im Internetauftritt der DVGW-Landesgruppe NRW kommuniziert.

Liste der Mitglieder des Arbeitskreises und weitere Informationen
Wesentliche Themen der Sitzungen

Themen der Sitzungen in 2018:

  • Umfrage zu Kooperationen der DVGW-Landesgruppe NRW
  • MULNV-Studie: "Überprüfung der Auswirkungen des kooperativen Gewässerschutzes"
  • Fortschreibung der düngefachlichen Abstimmung zwischen der LWK NRW und der DVGW-Landesgruppe NRW
  • Wegfall des Bezugs auf Kooperationen in einer neuen WSGVO
  • Pilotprojekt - Wirksamkeit des neuen Düngerechts
  • Änderung der Landwirtschafts-/Wasserpolitik durch die neue Landesregierung
  • Quantifizierung der landwirtschaftlich verursachten Kosten zur Sicherung der Trinkwasserbereitstellung
  • DVGW-Arbeitsblatt W 104
  • Regionale Arbeitsgemeinschaften "Landwirtschaft/Wasserwirtschaft"
  • Erfahrungsberichte über die Arbeit der Kooperationen aus Wasserversorgungsunternehmen
  • Evaluierung der Trinkwasserschutzkooperationen

Nächste Sitzung: 04./05.06.2019

Ihr Ansprechpartner
Wenn Sie weitere Informationen zum Arbeitskreis wünschen oder Interesse an einer Mitarbeit haben, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
Heinz Esser
DVGW-Landesgruppe NRW

Telefon+49 228 91 88-976