NEU: Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!

Informationen zum Coronavirus

Die Gas- und Wasserversorgung ist wesentlicher Bestandteil der kritischen Infrastrukturen in Deutschland. Während der Corona-Pandemie ist insbesondere die sichere und uneingeschränkte Versorgung mit Trinkwasser von entscheidender Bedeutung. Der DVGW stellt hier die wichtigsten Informationen zum Thema COVID-19 und Trinkwasser zur Verfügung.

Gas- und Wasserversorgung in Deutschland ist sichergestellt

Die Gas- und Wasserbranche ist gut vorbereitet auf die aktuelle Krisensituation

Nach aktuellem wissenschaftlichen Kenntnisstand kann eine Verbreitung des Corona-Virus über die Trinkwasserversorgung ausgeschlossen werden. Gegenteilige Erkenntnisse sind nicht bekannt und auch das Umweltbundesamt schätzt eine Verbreitung des Virus über das Trinkwasser als höchst unwahrscheinlich ein. Hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards gewährleisten zusätzlich, dass auch in Krisensituationen die Versorgung mit Gas und Trinkwasser ohne Einschränkungen funktioniert.
Aktuelle Infos des DVGW zum Coronavirus

Wichtige Fragen und Antworten

Info-Hotline für Gas- & Wasserversorger
Gerne beantworten wir Ihre Fragen im Zusammenhang mit Corona auch telefonisch. Sie erreichen uns zu den angegebenen Zeiten. Bitte haben Sie Verständnis, dass dieser Service unseren Mitgliedern vorbehalten ist. Allgemeine Verbraucherfragen beantworten z.B. die Verbraucherzentralen. Journalisten wenden sich bitte an presse@dvgw.de.

Info-Hotline

Mo-Do 10:00-12:00 und 14:00-16:00, Fr 10:00-12:00


Telefon0228-9188-940
Das Trinkwasser ist in Deutschland von hervorragender Qualität
Das Trinkwasser ist in Deutschland von hervorragender Qualität © jozsitoeroe/Fotolia.com

Trinkwasser in Deutschland ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel und erfüllt höchste Qualitätsstandards. Die Aufbereitung in Wasserwerken unterliegt den klaren Vorschriften der Trinkwasserverordnung, wodurch jederzeit gewährleistet wird, dass das Trinkwasser unbedenklich genutzt werden kann. Nach aktuellem wissenschaftlichen Kenntnisstand kann eine Verbreitung des Coronavirus über die Trinkwasserversorgung ausgeschlossen werden. Gegenteilige Erkenntnisse sind nicht bekannt und auch das Umweltbundesamt schätzt eine Verbreitung des Virus über das Trinkwasser als höchst unwahrscheinlich ein. Hier finden Sie die Stellungnahme des Umweltbundesamtes zum Coronavirus.

Für die Gas- und Wasserversorgung gelten hohe Standards in Deutschland
Für die Gas- und Wasserversorgung gelten hohe Standards in Deutschland © AdobeStock.com/Werner

Auf Grund ihrer elementaren Bedeutung für die Gesellschaft, gelten in der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft höchste Sicherheits- und Qualitätsstandards. Insbesondere in Krisenzeiten kommt es darauf an, dass Abläufe und Mechanismen nicht beeinträchtigt werden und reibungsarm funktionieren. Durch die grundsätzlichen Vorkehrungsmaßnahmen und Krisenpläne der Versorger ist gewährleistet, dass auch jetzt die Versorgung der Menschen in Deutschland mit Gas und Wasser zuverlässig und vollumfänglich sichergestellt ist. 

Besonders wichtig ist, dass jene Bereiche dauerhaft mit zuständigem Fachpersonal besetzt sind, die für die Steuerung der Versorgungsprozesse grundlegend und unerlässlich sind. Insbesondere für sogenannte Leitwarten gibt es Vorkehrungsmaßnahmen, die eine Aufrechterhaltung der notwendigen Funktionen garantieren. Das für die Gas- und Wasserbranche verbindliche DVGW-Regelwerk schreibt konkrete Maßnahmen für Krisensituationen fest und ist allgemein anerkannt.

Stilllegungen von Trinkwasser-Installationen
Im Zuge der Maßnahmen gegen das Coronavirus kann es vorkommen, dass Gebäude oder Gebäudeeinheiten wie Wohnungen eine längere Zeit nicht genutzt werden können (z.B. Betriebe, Schulen, Ferienwohnungen, Hotels, Geschäfte, Fitnessstudios, Vereinsheime...). Dann muss die Trinkwasser-Installation dort bestimmungsgemäß weiterbetrieben oder vorübergehend stilllgelegt werden. Was Sie dabei berücksichtigen müssen, finden Sie in unserer Information.
Rund 30.000 Personen aus der Gas- und Wasserwirtschaft nehmen jährlich an Veranstaltungen des DVGW teil.
Die Berufliche Bildung des DVGW vermittelt Wissen für die Praxis. © kato/Fotolia.com

Mit Bekanntwerden der Corona-Ausbreitung hat der DVGW frühzeitig eine Policy zur Durchführung von Veranstaltungen entwickelt, die die einschlägigen und aktuellen Empfehlungen des Bundesgesundheitsministeriums, der Gesundheitsämter, des Robert-Koch-Instituts sowie differenzierte Bewertungsschemata umsetzt. Sie finden die Policy weiter unten.

Dabei steht der Schutz der Kunden, Mitglieder, Referenten und Mitarbeiter an erster Stelle. Aufgrund der aktuellen Situation werden momentan sämtliche DVGW-Veranstaltungen (Gremiensitzungen, Weiterbildungen, Seminare etc.) durch nicht-physische Meetings (Video-/Telefonkonferenzen) ersetzt oder auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Weitere Informationen werden durch gezielte E-Mails oder auf den Seiten der Berufliche Bildung des DVGW und der DVGW Kongress GmbH bekanntgegeben.

Bei Fragen können Sie sich auch gerne persönlich an uns wenden.

Berufliche Bildung
Peter Preuss
Hauptgeschäftsstelle / Berufliche Bildung

Telefon+ 49 89 54 32 865-10
Antje Strodtkötter
Hauptgeschäftsstelle / Berufliche Bildung

Telefon+49 351 323250-53
Veranstaltungen der DVGW Kongress GmbH
Dr. Georg Kircher
DVGW Kongress GmbH

Telefon+49 228 91 88-627
Anke Oedekoven
DVGW Kongress GmbH

Telefon+49 228 9188-620

Versorgungs- und Organisationssicherheit in Zeiten der Corona-Pandemie

Informationen für die Gas- und Wasserversorger

Im DVGW-Rundschreiben GW 02/2020 informieren wir über die Einhaltung des DVGW-Regelwerks und Umgang mit Abweichungen, über die Regelung für nachweispflichtige Weiterbildungsmaßnahmen (ablaufende Qualifikationen) sowie den Umgang mit auslaufenden Zertifikaten und TSM-Bestätigungen. Die AGME informiert über die Verlängerung von Eichfristen. Zudem finden Sie Handlungsempfehlungen und Empfehlungen des DVGW für den Umgang mit Personal für die Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Gasversorgung, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.
Im DVGW-Rundschreiben GW 02/2020 informieren wir über die Einhaltung des DVGW-Regelwerks und Umgang mit Abweichungen, über die Regelung für nachweispflichtige Weiterbildungsmaßnahmen (ablaufende Qualifikationen) sowie den Umgang mit auslaufenden Zertifikaten und TSM-Bestätigungen. Die AGME informiert über die Verlängerung von Eichfristen. Zudem finden Sie Handlungsempfehlungen und Empfehlungen des DVGW für den Umgang mit Personal für die Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Gasversorgung, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Unternehmen können sich bei Problemen im Zusammenhang mit internationalen Lieferketten an die neue Kontaktstelle wenden

Betrieb von Leitstellen, Betriebswarten und Dispatchingzentralen in Zeiten von COVID-19

Die Handlungsempfehlungen des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sollen Unternehmen beim Krisenmanagement und betrieblichem Kontinuitätsmanagement BCM in der aktuellen Lage unterstützen

Informationen zum Coronavirus bezüglich Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Das Umweltbundesamt weist in einer Stellungnahme darauf hin, dass die Übertragung des Coronavirus über die Trinkwasserversorgung unwahrscheinlich ist. Die WHO-Richtlinien und das Factsheet der Global Water Research Coalition geben weitere Informationen für Wasserversorger und Abwasserentsorger.

This Technical Brief is written in particular for water and sanitation practitioners and providers. It is also for health care providers who want to know more about water, sanitation and hygiene (WASH) risks and practices.

Die Trinkwassergewinnung bietet zu jedem Zeitpunkt durch das Multibarrieren-Prinzip und durch die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik einen weitreichenden Schutz auch vor unbekannten Organismen und chemischen Stoffen.

This fact sheet will provide up to date information as it becomes available to inform the public and water sector professionals on the attributions of this virus and any measures needed to protect both workers and public health.