Im chemischen Labor des DBI Leipzig

01. Oktober 2018

Grüngas-Potenziale

G 201657: Die Rolle von Gas im zukünftigen Energiesystem
Abbildung aus dem DVGW-Forschungsbericht G 201802 "Die Rolle von Gas im zukünftigen Energiesystem"; © DVGW
Forschungsbericht
Projektbeschreibung

Im Rahmen der Energiewende wird dem Thema Elektrifizierung des Energiesektors eine besondere Bedeutung beigemessen, wohingegen im politischen Diskurs für die Energieträger Erdgas und Erneuerbares Gas (Biogas und synthetisches Gas) nur eine untergeordnete Rolle gesehen wird. Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) hat in diesem Zusammenhang den Energie-Impuls veröffentlicht, um in der Diskussion auf die Bedeutung von Gas hinzuweisen. Die 9-Felder Matrix des Energie-Impulses skizziert Strategien für die Sektoren Strom, Wärme und Verkehr:

  1. Fuel-Switch: Austausch von Kohle, Erdöl und Erdölprodukte durch Erdgas
  2. Content-Switch: Austausch des Erdgases durch Erneuerbares Gas, d.h. durch CO2-freie Erdgase
  3. Modal-Switch: Sektorale Verknüpfung der Infrastruktur

Der Schwerpunkt dieser Studie liegt auf den ersten beiden Stufen des Energie-Impulses, d.h. es werden die ersten sechs der neun im DVGW-Energie-Impuls identifizierten Bausteine der integrierten Energiewende grundsätzlich diskutiert und Größenordnungen für die einzelnen Segmente berechnet bzw. abgeschätzt.
Der Fuel-Switch sieht in den drei Sektoren den sofortigen Energieträgerwechsel zu Erdgas vor. Der Content-Switch hingegen betrachtet den Austausch des Erdgases durch Erneuerbare Gase bis 2050. Damit stellen die beiden Strategien eine sukzessive Entwicklung der Gasinfrastruktur dar.

In der vorliegenden Studie wurden die Annahmen zu den Treibhausgaseinsparungen in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr durch den Fuel-Switch und den Content-Switch plausibilisiert und gegebenenfalls neu quantifiziert.

Projektpartner

  • Ecofys/Navigant, Köln

Förderkennzeichen G 201802-201657

Ansprechpartner
Bei Fragen zum Forschungsbericht wenden Sie sich bitte an folgenden Ansprechpartner
Frank Gröschl
Hauptgeschäftsstelle / Technologie und Innovationsmanagement

Telefon+49 228 91 88-819
Forschung zum Thema Erneuerbare Gase