Andreas Müller, Prof. Dr. Gerald Linke, Friedrich Budde

16.03.2017

Kooperation zwischen DVGW und ZVSHK zur Neuauflage der Technischen Regel für Gasinstallationen vereinbart

Gemeinsame Presseinformation
Andreas Müller, Prof. Dr. Gerald Linke, Friedrich Budde; © ZVSHK
Gemeinsame DVGW-ZVSHK-Presseinformation vom 16. März 2017

Prof. Dr. Gerald Linke, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und Andreas Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK), haben sich heute auf der ISH in Frankfurt am Main auf eine Kooperation zur Neuauflage der Technischen Regel für Gasinstallationen (DVGW-TRGI 2018) verständigt. Im Fokus der Rahmenvereinbarung steht die Neufassung eines gemeinsamen Kommentars sowie eines einheitlichen Schulungskonzepts zur DVGW-TRGI. Diese wird derzeit überarbeitet und soll im Herbst 2018 als Neuauflage erscheinen.

Ziel der gemeinsamen Aktivitäten ist es, allen beteiligten Fachleuten (Handwerk, Netzbetrieb, Ausbilder, Sachverständige sowie Planer und Behörden) ein durch anerkannte Fachexperten erstelltes Nachschlagewerk mit Hintergrundinformationen, praxisorientierten Erläuterungen und Beispielen an die Hand zu geben. Darüber hinaus soll ein bundesweit einheitliches Schulungskonzept für Installateure und Mitarbeiter von Netzbetreibern sicherstellen, dass autorisierte Referenten aus Regelwerk und Praxis die Inhalte der neu aufgelegten DVGW-TRGI auf einem qualitativ hochwertigen Niveau vermitteln.

Ansprechpartner
Für den DVGW bei Fragen zur Presseinformation
Daniel Wosnitzka
Hauptgeschäftsstelle, Standort Berlin / Ordnungspolitik, Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon+49 30 7947 36-64
Für den ZVSHK bei Fragen zur Presseinformation
Frank Ebisch
Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK)

Telefon+49 02241 92 99-114